Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 29 Mär 2017, 21:39

Japan redet sich verseuchte Erde 80x schöner und will auch andere verseuchte Erde in "Grünzonen" verfüllen:
(..)
Am Montag schlug ein Beraterkreis des Umweltministeriums vor, man könne die abgetragene Erde aus der Präfektur Fukushima doch zur Geländeauffüllung verwenden, um in Japan "Grünzonen" für die öffentliche Nutzung zu schaffen(..)
(..)
(..)die Regierung letztes Jahr bereits beschlossen hat, dass kontaminierter Erdboden, der Cäsium enthält und bis zu 8000 Becquerel pro Kilogramm an Strahlung abgibt, für Bauprojekte wie Straßen oder Dämme verwendet werden kann, bei denen die Erde mit Beton oder anderen Materialien abgedeckt ist. Eigentlich müsste die Abdeckung mindestens 170 Jahre lang vorhanden sein, damit die Radioaktivität unter die Grenzwerte fällt. Nach Schätzungen würde der Beton aber nur 70 Jahre halten. Vor der Katastrophe durfte nur Abfall mit einer Belastung von 100 Becquerel pro Kilogramm als Abfall behandelt werden.
(..)
https://www.heise.de/tp/features/Fukush ... ml?seite=1
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 16 Apr 2017, 21:35

Trump und Offshore Windkraftanlagen?

Ein Anfang. 50.000 Hektar sind schon verpachtet.
(..) Laut einem Bericht von Climate Central bietet das Innenministerium derzeit große Flächen vor der Ostküste der USA zur Verpachtung an und sorgt dafür, dass bekannt wird, wenn neue Verträge abgeschlossen werden. "Das ist ein großer Erfolg", sagte Innenminister Ryan Zinke zum Beispiel im März, nachdem das spanische Unternehmen Avangrid 9 Millionen Dollar Pacht für 50.000 Hektar vor der Küste von North Carolina bezahlt hatte. Der Sinneswandel vollzieht sich vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Offshore-Windkraft in den USA im vergangenen Jahr endlich in Schwung gekommen ist,(..)
https://www.heise.de/tr/artikel/Trumps- ... 83857.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32558
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von doelf » 17 Apr 2017, 09:29

Und dass die neuen Atomkraftwerke nicht fertig werden. Sollte Westinghouse nicht aus dem Gläubigerschutz herauskommen, kann man die Dauerbaustellen möglicherweise komplett abschreiben...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 22 Apr 2017, 00:33

Wie baut man ein AKW zurück, was kostet das und wer hat soviel Geld, fragt sich jetzt auch Japan..
Die japanische Atomaufsicht NRA hat die Stilllegung von fünf Atomkraftwerken genehmigt. Damit ist die Zahl der Reaktoren seit dem Fukushima-GAU um gut ein Viertel geschrumpft. Aber die Probleme fangen erst an.
(..)

Der Grund: Die vorgeschriebene Nachrüstung von Sicherheitstechnik rechnet sich angesichts des hohen Betriebsalters nicht mehr, das teilweise deutlich über der Grenze von 40 Jahren liegt. (..)
(..)

Jetzt steht Japans Energiebranche vor neuen Herausforderungen: Man hat keine Erfahrung mit der Stilllegung von Atomkraftwerken. Eine Kooperation mit dem Ausland ist wohl unvermeidlich.(..)

(..)
http://taz.de/Japans-Atomkraft-nach-Fukushima/!5399237/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 04 Mai 2017, 23:10

Aufs sterbende Pferd gesetzt?

Einfach alles Geld in die Lobbyarbeit pulvern, damit der Steuerzahler auf den Kosten sitzen bleibt und man noch das eigene Kapital abziehen kann.
Alles richtig gemacht. ;)
Die alte Energiewirtschaft verfügt weiterhin über den besten Zugang zur Bundesregierung. Das zeigt eine Übersicht über die Lobby-Gespräche.
(..)

(..)Eon traf insgesamt 40 SpitzenpolitikerInnen, darunter 4 mal die Kanzlerin und 29 mal Minister; RWE kommt auf 40 Kontakte, davon 3 mit Merkel und 22 mit verschiedenen MinisterInnen.

Zum Vergleich: Enercon kommt als größter deutscher Hersteller von Windkraftanlagen auf 3 Gespräche, davon 2 auf Minister­ebene. „Schwarz-Rot bleibt im Energiebereich eine Große Koalition der großen Bosse“, kommentiert Eva Bulling-Schröter, energiepolitische Sprecherin der Linken. Die „offensichtliche Bevorzugung der Wirtschaftsriesen gegenüber dem Umweltschutz“ habe konkreten Einfluss auf die Energiepolitik, wie sich beim Ausbremsen der Energiewende und dem Eintreten für Kohlekraftwerke zeige.
(..)
http://taz.de/Politiker-und-Energiewirtschaft/!5403516/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 04 Mai 2017, 23:16

Verlorene Energie durch ungenutzte Dächer in perfekter Lage für Photovoltaik.
(..)
Die Autoren des Gesetzes räumen daher auch selbst ein, dass sie sich bei diesen Regelungen an den Behinderungen durch das EEG orientiert haben und erst gar nicht auch noch dieses Fass aufmachen wollten. Denn das EEG ist nach 15 Jahren Lobbying bekanntermaßen vollkommen aufgebläht und auch für Fachleute nur noch kryptisch auszulegen.

Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie DGS warf sogar kürzlich die Frage auf, ob das EEG, so wie es jetzt missraten ist, nicht besser ganz abgeschafft und durch sinnvolle Regelungen ersetzt werden sollte.
(..)
https://www.heise.de/tp/features/Endlic ... 01641.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 21 Mai 2017, 21:10

Schweizer im Trend: Keine neuen AKW mehr.

Schweizer stimmen gegen neue Kernkraftwerke.

Irgendwann, wenn die verbliebenen alten fünf Kraftwerke nicht mehr wollen, können, explodiert sind oder ähnliches,
werden sie somit keinen Atomstrom und Atommüll mehr selber produzieren.
(..) setzt aber keinen festen Termin für die Abschaffung der bereits gebauten, die die Ökopartei bis spätestens 2029 schließen lassen wollte (vgl. Nein zur Schweizer Atomausstiegs-Initiative). Diese fünf Atomkraftwerke sollen so lange am Netz bleiben dürfen, so lange sie die Sicherheitsanforderungen erfüllen. Derzeit liefern sie etwa ein Drittel des in der Eidgenossenschaft verbrauchten Stroms.
(..)
https://www.heise.de/tp/features/Schwei ... 19277.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 08 Jun 2017, 23:12

Franz Alt erzählt auf Heises Telepolis schöne Fakten und Zahlen.
Er kommt zu dem Schluss: Donald-Trump-ist-der-grosse-Verlierer


US-Americas Erneuerbare wachsen 20x schneller als die Gesamtwirtschaft.
Und Trump setzt auf Kohle um die USA wieder covfefe zu machen.

Schweden, Island und Costa Rica setzen auf 100% Erneuerbare.

Das Kapital investiert bereits jetzt mehr in Regenerative als in Kohle-Gas-Atom Energie.

Erneuerbare Energien bescheren jetzt schon jede Menge Jobs.

..

Am Tag, an dem Donald Trump seinen Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen bekannt gab, hat Octopus Energy in Italien fünf große Solarkraftwerke mit einer Leistung von 66 Megawatt ans Netz gebracht, die komplett ohne staatlichen Zuschuss auskommen. Solarstrom ist in über 60 Ländern schon heute die preiswerteste Stromquelle. (..)
https://www.heise.de/tp/features/Donald ... 37208.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1596
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 08 Jun 2017, 23:17

Eine so genannte Brennelementesteuer ...

Sechs Milliarden Euro in den verstrahlten Sumpf gesetzt.
Danke liebe Regierung.
Man könnte fast meinen, das wäre so geplant gewesen...

:spank:

:boxing:

(..) die Atomkonzerne auf Rückerstattung von insgesamt mehr als sechs Milliarden Euro hoffen. Der Bund habe keine Gesetzgebungskompetenz für den Erlass der Steuer gehabt, heißt es zur Begründung. (Az. 2 BvL 6/13)
https://www.taz.de/!5418144/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32558
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von doelf » 09 Jun 2017, 08:50

Für die Rückzahlung bitte die gängigen Negativzinsen in Höhe von 20% per Annum nicht vergessen!
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten