Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Der Treffpunkt für Computerspieler
[ this is the place to discuss computer games ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von doelf » 02 Sep 2006, 15:46

Der kostenlose Gruselshocker Penumbra wird von Frictional Games aus Schweden als Technologie-Demo für die hauseigene 3D-Engine sowie für die Newton Game Dynamics Physik-Engine verwendet. Wir haben Penumbra ausführlich getestet und auch einen Walkthrough erstellt.

Dieses Spiel nutzt die 1st-Person Perspektive und einen gelungenen Soundtrack, um eine extrem gruselige Atmosphäre zu erzeugen. Auch die sehenswerte Grafik trägt zum gelungenen Gesamteindruck bei. Doch Penumbra ist keinesfalls ein stupider Shooter: Der Protagonist ist so gut wie unbewaffnet und gerade dadurch ist die Angst allgegenwärtig.

Zum Testbericht:
http://games.au-ja.de/review-penumbra-1.phtml

Zur Komplettlösung:
http://games.au-ja.de/review-penumbra-loesung-1.phtml

Benutzeravatar
meister
Selber-Schrauber
Selber-Schrauber
Beiträge: 36
Registriert: 18 Feb 2004, 18:31
Wohnort: Bozen
Kontaktdaten:

Beitrag von meister » 06 Sep 2006, 10:14

Was soll denn der weiße Stock links unten im Bild sein? Soll das etwa eine Waffe darstellen?
„Der Sinn vieler öffentlicher Einrichtungen ist offenbar der, den Menschen in jener Mittelmäßigkeit zu erhalten, die ihn geneigt macht, sich regieren zu lassen.“ (Nicolas Sébastien Roch Chamfort)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 06 Sep 2006, 11:59

Das ist der Leuchstab. Die einzige Waffe, die du bekommst, ist Dynamit und das ist schwer zu bedienen. Wie gesagt: Das ist kein Shooter.

TussiDeluxe
DAU
DAU
Beiträge: 1
Registriert: 22 Jan 2008, 14:06

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von TussiDeluxe » 22 Jan 2008, 14:16

Also ich bin fan von Penumbra, gerade weil es kein Shooter ist. Mal ehrlich immer dieses rumgeballere, das langweilt doch echt.Aber ich muss mich noch etwas einspielen :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von doelf » 22 Jan 2008, 18:34

Ja, das hatte mir auch gut Gefallen. Seit einiger Zeit steht Penumbra auch im Handel, hatte aber bisher leider nicht die Zeit, nochmal reinzuschauen.

DaRasta

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von DaRasta » 16 Dez 2008, 21:19

also links rechts im lüftungsschacht is definitiv falsch...ich renn seit 2 std da oben rum und find einfach nur ausgaenge zu alten räumen...naja ich glaub ich lass es jetzt...war aba funny

Jesse Lee

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von Jesse Lee » 12 Mär 2009, 12:14

Also ich habe nun den ersten Teil gefesselt durchgespielt und muss sagen, daß es mir sehr gefallen hat. Allerdings sollte mann eine etwas leistungsfähigere Grafikkarte haben. Meine GeForce 7050 reicht gerade bei Kampfhandlungen mit den Zombie-Hunden und den Spinnen nicht aus. Die Kämpfe waren sehr verwackelt und stockend. Macht aber nichts. Da ich mich bei den Hunden nicht anstrengender Weise vorbeischleichen wollte habe ich mir eine Kiste genommen, die gut an zwei Stellen in eine Ecke gestellt, die Hunde gereitzt, und..... Na,ja probiert es selber mal aus. Die taste zum Laufen habe ich auf das Mausrad gelegt.Die Taste zum Schleichen ist besonders bescheiden gesetzt. Da kann mann sehr leicht auf die Windowsmenütaste kommen. Einige Tricks und Lösungen verstehen sich von selber, bei einigen müsst Ihr aber euch alle Notizen richtig durchlesen und deuten. Das ist manchmal echt lästig, vor allem wenn ihr viele Seiten zu lesen habt und auch das Händeln mit den Brettern und anderen Sachen ist nicht besonders einfach, weil diese Dinge immer etwas anderes vorhaben was Ihr wollt. Aber vielleicht ist dieses nur eine der Sachen, welche diesem Spiel den Charm verpassen. Die Taschenlampe und den Phosphor stick braucht ihr eigentlich nicht, wenn ihr den Gammalevel im Game höherschraubt. Schade eigentlich, aber die Taschenlampe und der Stick sind meist hinderlich und machen bei normalen Gammalevel auch nicht genug Licht. Leider sind die wenigen Zwischenfrequenzen eher im unteren Bereich anzusiedeln.
So, genug gemeckert.
Resümee: Für alle die Ihr Gehirn mal auf ein anderes Level anstrengen wollen wartet eine super Story mit , zwar wenig aber genug Action (mehr währe hinderlich beim Grübeln) eine klasse Grafik und ein besonders gelungener Grusel-Sound
( welcher meinen Hund des öfteren zum Bellen und anschlagen gebracht hat). FSK16 ? Gleich zusetzten mit CC oder AA ? Na, ja. Die machen auch nur Ihren Job.-) (können doch nix anderes). Auf jeden Fall eine lange Zeit Abendfüllend und empfehlenswert. Ich bin gespannt auf teil Zwei und Drei.

hekner
DAU
DAU
Beiträge: 1
Registriert: 27 Mär 2009, 08:15

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von hekner » 27 Mär 2009, 08:17

Penumbra tolles spiel, kann ich nur weiter empfehlen

Wandelnde Bockwurst

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von Wandelnde Bockwurst » 11 Dez 2012, 17:20

Hab es mal aus verzweifelter langeweile (obwohl es schon viel länger zum kostenlosem download bereit steht) runtergezogen und find es echt gelungen! Teil 2 und 3 sind ja nu auch schon raus, nur weiß ich nicht ob`s legal zum download freigegeben ist, da ich es auf keiner bekannten seite finden kann (chip....) naja, mit ein wenig geduld wird`s vermutlich :D Trotz alledem sehr gelungen kann ich auch deshalb unbedenklich weiter empfehlen :wink:

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Penumbra - der kostenlose Gruselschocker im Test

Beitrag von doelf » 11 Dez 2012, 17:58

Wir hatten damals die Vorschau-Version getestet, noch bevor das Spiel fertiggestellt war. Die Vollversion bekommt man für kleines Geld direkt vom Hersteller:
http://www.penumbragame.com/

Antworten