Neuer Flash Player schließt kritische 0-Day-Lücken

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Neuer Flash Player schließt kritische 0-Day-Lücken

Neuer Flash Player schließt kritische 0-Day-Lücken

von doelf » 27 Feb 2013, 11:37

Nur zwei Wochen nach dem letzten Update musste Adobe seinen Flash Player für Windows, Mac OS X und Linux abermals nachbessern. Dabei schließt Adobe drei Sicherheitslücken, von denen zwei bereits aktiv angegriffen werden. Laut Adobe richten sich die Attacken gegen den Internetbrowser Firefox.

Die Angreifer versuchen dabei, den Benutzer auf eine Webseite mit bösartigen Flash-Inhalten zu locken. Die erste Schwachstelle hebelt die Sandbox des Flash Players aus und die zweite nutzt einen Fehler in ActionScript, um den Flash Player zum Absturz zu bringen. Hierbei wird Schadcode im Arbeitsspeicher platziert und ausgeführt. Bei der dritten Sicherheitslücke handelt es sich um einen Pufferüberlauf, der sich ebenfalls zum Einschleusen von Schadcode eignet.

Download:
Quelle:
https://www.adobe.com/support/security/ ... 13-08.html

Nach oben