Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 17 Aug 2019, 22:16

Hier hatte sich ein Fehler eingeschlichen.
Es stimmt so nicht, dass ein AKW rechtswidrig am Netz gehalten werden würde.
neO hat geschrieben:
30 Jul 2019, 20:32
Das muß weg, aber wir wollen noch den billigen Strom.
Unsicheres Uralt AKW wird am Netz gehalten.


Wenn ein Land ein marodes AKW am laufen läßt, damit es günstigen Strom hat, würde man an verarmte, technologiefremde, marode Staaten denken, die dieses gefährliche Verhalten möglich machen.

Hier ist es Europa und der Staat heißt Belgien.
Die AKW sind Doel1 und Doel2.

Rechtswidrige-AKW-Laufzeitverlaengerung-in-Belgien-aber-keine-Abschaltung-
https://www.heise.de/tp/features/Rechts ... 83874.html


Wilkommen im Akw-Sumpf.


Es sind 18 AKWs in Europa. Laut dieser Zeitschrift:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/atomk ... 82287.html

via fefe https://blog.fefe.de/?ts=a3a91854


Nachtrag:
Und was ist jetzt diese komische Prüfung, die keiner für Wichtig hält?
Bei den untersuchten Umweltauswirkungen handelt es sich um mögliche Beeinträchtigungen folgender Schutzgüter: Menschen (Gesundheit und Wohlbefinden), Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt, Boden, Wasser (Oberflächengewässer und Grundwasser), Luft, Klima, Kultur- und sonstige Sachgüter sowie die Wechselwirkung zwischen diesen. Als nicht-umweltverträglich wird ein Vorhaben bezeichnet, dessen negative Auswirkungen auf mindestens eines der Schutzgüter erheblich sind. Erheblich ist eine Auswirkung dann, wenn als Folge des Vorhabens ein gesetzlicher Grenzwert überschritten wird oder wenn ein Schutzgut, für das es keinen verbindlichen Grenzwert gibt, quantitativ oder qualitativ schwerwiegend beeinträchtigt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltver ... %C3%BCfung

Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), hat so mit Menschenleben und anderen zu tun...

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 14 Aug 2019, 10:46

Wasser wird im Sommer auch in D knapp, für Wälder, Felder, Schifffahrt und Kühlung von Kraftwerken, etc.


https://www.sueddeutsche.de/wissen/wass ... -1.4555268



Windenergie gedeckelt und in strenge bürokratische Hürden gesteckt.
Arbeitsplätze gefährdet.

via https://www.heise.de/tp/features/Winden ... ?seite=all

Holland kann das anders.

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 10 Aug 2019, 23:53

Vor Wald den richtigen Baum nicht mehr sehen.

"Die Hälfte des deutschen Waldes sind Kiefern und Fichten", welche mit Trockenheit ganz und gar nicht zurechtkommen.


Und warum Baumrückepferde das einzig wahre sind:

"Problematisch ist der Verlust der Bodenfunktionen durch die vielen Rückegassen, also Wege, auf denen die Erntefahrzeuge fahren, oft alle 20 Meter, und den Einsatz von tonnenschweren Erntemaschinen.“ Schätzungsweise die Hälfte des Bodens in deutschen Wäldern ist geschädigt, mancher Boden irreparabel."

https://taz.de/Klimawandel-in-Deutschland/!5610992/

Rückepferde 2019:
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... n-100.html
2016:
https://www1.wdr.de/wissen/technik/ruec ... s-100.html

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 09 Aug 2019, 23:30

In der Chinesischen Megastadt Shenzen fahren wohl ausschließlich Elektro-Taxen und ausschließlich E-Busse.
Wann das wohl in einer der "fortschrittlichen" deutschen Millionenstädte so sein wird?

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 15836.html
https://www.ingenieur.de/technik/fachbe ... mgestellt/

via https://www.heise.de/tp/features/Auto-K ... 87264.html

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 06 Aug 2019, 00:29

Regenwald verstärkt abgeholzt.

Brasiliens Regenwald wurde mit dem Antritt des neuen Präsidenten stärker als vorher abgeholzt, was im Interesse dessen zu sein scheint.

Brasiliens Präsident Bolsonaro leugnet die Abholzung und entliess den Chef der Weltraumforschung, der aber dazu stand was seine Satellitenbilder zeigten:

Die Abholzung hat sich im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum um den Faktor 1,5 verstärkt.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 88373.html

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 02 Aug 2019, 20:33

Kohlekraftwerke sind überflüssig.
Jetzt wurde wirklich eines temporär abgestellt, da die Sonne die Preise sinken ließ und es unrentabel machte.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 87099.html


Oder: Was Politiker nicht schaffen, würden mehr Regenerative Energien im Mix automatisch über den Markt regeln.

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von doelf » 02 Aug 2019, 08:45

Was mich stört, ist dass es bei der aktuellen Diskussion ums Waldsterben primär um wirtschaftliche Schäden geht.
Wirtschaftswald ist jedoch eines der Probleme, denn dieser ist auf wenige, schnell wachsende Baumarten beschränkt, bietet kaum Unterholz und keine Bodenvegetation, welche die Verdunstung des spärlichen Regens bremsen würde.

Wald muss als gesamtgesellschaftliches Projekt von der Wirtschaftlichkeit ausgenommen werden. Die Zielsetzung muss Artenvielfalt lauten, denn diese schafft eine höhere Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen durch Diversität. Soll der Wald den CO2-Haushalt Deutschlands positiv beeinflussen und eine Kühlwirkung erzielen, darf er nicht als reiner Geschäftsbetrieb betrachtet werden.

Ansonsten suchen sich die Waldbesitzer einfach trockenresitente Baumarten aus und die Monokultur geht bis zum nächsten Schädling oder Witterungsproblem weiter, ohne dass wir echte Fortschritte erzielen.

Gruß

Michael

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 31 Jul 2019, 23:13

Das Waldsterben geht noch weiter.
Zu Schadstoffen aus der Luft kommen noch Hitzeschäden und andere Klimaschäden.

Warum der Wald "umgebaut" werden muß und Waldsterben jetzt Waldzustandserhebung heißt.


Und noch dazu von Wolfgang Pomrehn:
Das Wetter, Solare Inselsysteme in 3.Welt Ländern, Grönlands Eis hat es warm.
https://www.heise.de/tp/features/Der-Wa ... ?seite=all

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 30 Jul 2019, 20:38

Schwimmendes AKW in Russland einsatzbereit.


https://www.golem.de/news/akademik-lomo ... 42870.html

Falls es von einem Tsunami aufs Land gesetzt werden würde, hätte es keine Zufuhr von Kühlwasser mehr und nach 24 Std. wäre der Sicherheitsvorrat von Kühlwasser an Bord verdampft.

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

von neO » 30 Jul 2019, 20:32

Das muß weg, aber wir wollen noch den billigen Strom.
Unsicheres Uralt AKW wird am Netz gehalten.


Wenn ein Land ein marodes AKW am laufen läßt, damit es günstigen Strom hat, würde man an verarmte, technologiefremde, marode Staaten denken, die dieses gefährliche Verhalten möglich machen.

Hier ist es Europa und der Staat heißt Belgien.
Die AKW sind Doel1 und Doel2.

Rechtswidrige-AKW-Laufzeitverlaengerung-in-Belgien-aber-keine-Abschaltung-
https://www.heise.de/tp/features/Rechts ... 83874.html


Wilkommen im Akw-Sumpf.

Nach oben