Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von The Grinch » 20 Jul 2018, 05:20

Mir als Kunde ist das Lizenz-Gerangel was?
Richtig, Shice Egal!

Und ja, von mir aus auch hdmi.org,
ich bevorzuge allerdings die Wikipedia als Sammel-Anlaufstelle - auch wenn es immer wieder Leute gibt die
vehement meinen das die Wiki der größte Shicehaufe aller Zeite ist.

Den Leuten möchte ich mit auf den Weg geben:
Wenn Ihr alle doch so irre schlaue Leute seit, warum korrigiert Ihr dann nicht die Wiki-Artikel,
damit die Qualität der Wikis entsprechend hoch wird?!?
Anstatt blöde Sprüche ablassen, Arsch hoch und besser machen.

Das gilt allerdings nur für Leute die sich angesprochen fühlen,
ich werde da nicht mehr drauf eingehen, ist mir echt zu blöd darüber zu Diskutieren.

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von Mausolos » 19 Jul 2018, 09:24

Na, ihr solltet die Quelle schon richtig angeben:
hdmi.org: Premium HDMI Cable Certification Program
hdmi.org hat geschrieben:Cables are tested to ensure they support the full 18Gbps bandwidth from the HDMI 2.0b specification plus an EMI test to ensure cables minimize interference with wireless signals.
Unterm Strich heißt das aber nur, dass für HDMI 2.0 die selben Leitungen wie für DP 1.2 verwendet werden (müssen), damit sie dem 'Premium HDMI Cable Certification Program' entsprechen. Die tatsächliche maximale Datenbandbreite ist bei HDMI 2.0 kleiner als bei DP 1.2.

Zudem hat die Zahl 18 Gb/s mutmaßlich mit der Konkurrenz des lizenzfreien Verbindungsstandards DisplayPort™ zu tun. HDMI™ möchte nicht mit schlechteren „Schnüren“ dastehen.

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von doelf » 19 Jul 2018, 07:52

Also:
HDMI Premium High Speed: min. 18 GBit/s; 4K/60Hz
Gruß

Michael

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von The Grinch » 19 Jul 2018, 05:06

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von Mausolos » 18 Jul 2018, 11:03

The Grinch hat geschrieben:
17 Jul 2018, 05:07
Wer dann per HDMI die volle 2160p Dröhnung haben will sollte sich unbedingt ein geeignetes Kabel Kabel kaufen,
andernfalls endet das in einem ziemlichen Frust!
Unter 18GBit sollte das Kabel im Geschäft bleiben.
Wer gibt denn diese Zahl 18 Gb/s an?
Für DP 1.2 mit allen 4 Leitungen sind es 17,28 Gb/s — bei HDMI 2.0 mit allen 3 Leitungen dagegen 14,4 Gb/s.
Erst DP 1.3 kommt auf 25,92 Gb/s (reicht für 5K/2,8K bei 60 Hz & 24bit Farbtiefe).

doelf hat geschrieben:
18 Jul 2018, 08:37
Ich habe Mittelklasse-Kabel der Generation 2.0, deren Beschriftung "80°C 30V VW-1 HDMI 1.4V" lautet.
Bei mir steht auch VW-1 drauf: DisplayPort™ Cable  AWM STYLE 20276  80°C  30V  VW-1
sowie der extra Hinweis, dass Pin 20 (Stromversorgung: 3,3V/0,5A) nicht verbunden ist. Ich habe das so bestellt.

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von doelf » 18 Jul 2018, 08:37

bei "guten Kabeln" steht die Spezifikation auf dem Kabel selbst drauf,
Nein:
Ich habe gute und sehr teure Kabel auf denen "HDMI High Performance" steht und die können nur 1.4 ohne LAN und ohne Audiorückkabel.
Ich habe Billig-Kabel von Action, auf denen steht "HDMI 1.4a LAN ARC" und das können die auch.
Beim Monitor lagen brauchbare 2.0 Kabel bei die mit "HDMI Cable" beschriftet sind.
Ich habe Mittelklasse-Kabel der Generation 2.0, deren Beschriftung "80°C 30V VW-1 HDMI 1.4V" lautet.

Die Beschriftung der Verpackungen ließ in allen Fällen nur darauf schließen, dass es sich um ein HDMI-Kabel handelt - Ausnahme: Das Billig-Kabel von Action hat alle Eigenschaften und Spezifikation auf der Packung abgedruckt - sogar in deutscher Sprache.

Gruß

Michael

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von The Grinch » 18 Jul 2018, 05:21

Hallo Michael,

bei "guten Kabeln" steht die Spezifikation auf dem Kabel selbst drauf,
alle anderen China-Böller sollte man auf dem Grabbeltisch liegen lassen!

Und wenn es nicht das liefert was drauf steht o==|======> zurück zum Laden damit.

Die Art der Kühlung ist eine philosophische Frage, und bei einigen nicht mit Logik zu begegnen!
Meine Erfahrungen sind halt durchweg positiv, einige der Komp.WaKüs sind nun seit knapp sechs Jahren ohne Ausfälle im Einsatz,
so lange hat bei mir noch nie ein LuKü durch gehalten.
Die Erfahrung zeigt aber auch: Die mit gelieferten Lüfter für den Radi sollte man durchweg immer gegen "Bessere" tauschen.

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von Mausolos » 17 Jul 2018, 10:37

The Grinch hat geschrieben:
17 Jul 2018, 05:07
Alternativ gibt es sehr gute LuKü, aber für deren Preis bekomm ich eine KompKü.
Ich würde sagen, dass sich eine Wasserkühlung überhaupt erst deutlich über 100 Watt Verlustleistungsabwärme lohnt.
Leistungsstarke Grafikkarten haben sogar eine noch viel größere Verlustleistung und bewältigen das auch nur mit Luftkühlung.

Bei meinem AMD (100 Watt TDP) z.B. habe ich einen 880g schweren Alu-Turm incl. 12-cm-Lüfter für die CPU und einen 12-cm-Gehäuselüfter.
Die Leistungsaufnahme unter mprime steigt auf >150 Watt auf der 230V-Seite (echter Effektivwert) , während die CPU-Temperatur gegenüber dem Leerlauf nur um 33°K nach oben klettert. Beide Lüfter laufen dann mit 750 1/min, was ich genau so eingestellt habe. Dieser Extremwert kommt aber in meinen Anwendungen praktisch niemals vor.

Als Resteverwertung spricht natürlich nichts gegen die Wasserkühlung für den Intel E8400. Der zusätzliche Stromverbrauch für die Pumpe fällt bei dieser Hardware-Plattform kaum noch ins Gewicht.

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von doelf » 17 Jul 2018, 07:08

Aber leider steht der HDMI-Standard nur selten auf der Verpackung drauf. Überhaupt werden Verpackungen immer uninformativer. Früher gab es eine Liste mit Spezifikationen, heute steht auf dem Karton "Smart-TV" oder "HDMI-Kabel High-End 1,2m" ohne weitere Angaben :-(

Re: Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

von The Grinch » 17 Jul 2018, 05:07

Mausolos hat geschrieben:
16 Jul 2018, 09:06
Beim Thema, ob eine Wasserkühlung wirklich leiser ist, gibt es viele Gegenargumente: Eine Wasserpumpe verursacht auch Geräusche und der Radiator benötigt auch einen Ventilator, der wiederum Windgeräusche provoziert.
Die Antec-Pumpe macht zwar Geräusche, aber um die zu hören muss Du schon sehr seeeehr dicht mit dem Ohr dran!

Man muss schon die Testberichte lesen, vor dem Kauf, und nach Möglichkeit differente Berichte - und erst DANN kaufen!
Die Katze im Sack würde ich nie haben wollen.

Alternativ gibt es sehr gute LuKü, aber für deren Preis bekomm ich eine KompKü.

Nachtrag:
Wer dann per HDMI die volle 2160p Dröhnung haben will sollte sich unbedingt ein geeignetes Kabel Kabel kaufen,
andernfalls endet das in einem ziemlichen Frust!
Unter 18GBit sollte das Kabel im Geschäft bleiben.

Nach oben