Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von neO » 14 Okt 2019, 17:03

In der Türkei darf man E.s Krieg noch nicht mal als Partei schlecht finden.

(..) Echte Kritik an dem Einmarsch wird unterdessen in der Türkei rigoros verfolgt. Gegen die beiden Vorsitzenden der HDP, Pervin Buldan und Sezai Temelli, wurden Ermittlungen eingeleitet, ebenso wie gegen rund 220 weitere Personen, die den Einmarsch in sozialen Netzwerken kritisiert hatten.
https://taz.de/Tuerkische-Offensive-in- ... /!5629907/

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von doelf » 10 Okt 2019, 12:12

Wirklich eine tolle Idee, den so ziemlich einzigen stabilen Landesteil in Schutt und Asche zu legen. Aber die Kurden sind ja selbst schuld: Hätten sie im zweiten Weltkrieg die Normandie für die USA eingenommen, hätte sich Präsident Trump vielleicht ja irgendwie verpflichtet gefühlt, ihnen eine Beileidskarte zu schicken. Wer solche Verbündete hat, steht auf verlorenem Posten :-(

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von neO » 09 Okt 2019, 23:27

Massenmord an Völkergruppen
Deutsche Panzer
Deutsche Autos
Veraltete "Boden"-Ansprüche..
Gleichschaltung der Presse


*Blättert im Geschichtsbuch*

Was kam dann...
Größenwahnsinn
Aha.. Krieg. Siege, Viele Tote, viel viel Leid, Noch mehr Größenwahnsinn.
Eintritt anderer Kriegsparteien.
Krieg, Krieg, leid, leid.

Äh.. Kapitulation, verlust des Bodens, Aufteilung des Landes.


*klappt Geschichts buch zu*

In wessen Interesse kann das sein?
Und selbst wenn man die Geschichte umschreibt und andere zu Siegern werden läßt.
In wessen Interesse kann der Krieg sein?
Im Interesse der Bevölkerung am Ende nie.



Taz über Türkeis Syrien Pläne
https://taz.de/Erdoans-Einmarsch-in-Nordsyrien/!5628761

Re: Kolumne: Türkeis VW-Werk zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie?

von neO » 08 Okt 2019, 23:42

VW tritt in Fusstapfen Deutscher Konzerne, an die sich keiner gerne erinnert.

Pressefreiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte scheinen VW egal zu sein wenn es um Profit geht.

Sie erbauen eine Produktionsstätte in der Türkei, mit E. Persönlich ausgehandelt.

Den Ausschlag soll die von der türkischen Regierung angebotene direkte Subvention des neuen Werkes gegeben haben. VW-Chef Herbert Diess war mehrfach in Ankara und verhandelte persönlich mit Präsident Recep Tayyip Erdoğan. Kreisen der EU-Kommission zufolge hat Erdoğan rund 400 Millionen Euro an direkten Subventionen angeboten, plus die Zusage, die Regierung werde VW 40.000 Fahrzeuge abnehmen.
https://taz.de/Volkswagen-errichtet-Wer ... /!5628519/

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von doelf » 04 Okt 2019, 13:23

Ich persönlich bin der festen Überzeugung, dass Erdogan ohne kleine, blaue Pillen nachts gar nirgends mehr kommt. Alles nur leere Drohgebärden eines Möchtegern-Sultans mit Wirtschaftsproblemen und einem akuten Demokratiedefizit.

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von neO » 02 Okt 2019, 22:20

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von doelf » 19 Sep 2019, 12:31

Die ersten Kratzer und Risse sind deutlich zu sehen, doch noch kann sich Erdogan aufgrund seiner früheren Verdienste halten. In den Städten wird es langsam eng für die AKP, doch auf dem Lande sind der Präsident und seine Partie nach wie vor die Macht.

Gruß

Michael

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von neO » 18 Sep 2019, 19:01

Ist Erdogan zu weit gegangen..?



Mit offenen KartenTürkei: Alle Macht für Erdogan?

13 Min.
Verfügbar vom 24/08/2019 bis 29/10/2019

Jede Woche untersucht „Mit offenen Karten“ die politischen Kräfteverhältnisse in der ganzen Welt anhand detaillierter geografischer Karten.
Recep Tayyip Erdogan brachte die Türkei zurück auf die internationale Bühne, indem er ihre geografische Lage zwischen Orient und Okzident geschickt ausnutzte. Doch seine exzessive Machtgier, die Unterdrückung der Meinungsfreiheit und der Konjunkturrückgang sorgen zunehmend für Proteste in der Bevölkerung. Ist Erdogan zu weit gegangen?

https://www.arte.tv/de/videos/083964-01 ... en-karten/

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von neO » 13 Sep 2019, 15:10

E. wird vom ehemaligen, entmachteten türkischen Ministerpräsidenten kritisiert.

Dieser ist aus der E.-Partei ausgetreten und will eine eigene Partei gründen.
Am Freitag sagte Davutoğlu, die AKP-Führung sehe „jede gut gemeinte Kritik und Empfehlung als Verrat und Feindseligkeit“, deshalb gebe es keine Möglichkeit mehr, die „Grundsätze und Ziele, für die wir in unserem politischen Leben eintreten, in der AK-Partei umzusetzen“.
Er und andere kritische Parteimitglieder sollten demnächst aus der E.-Partei ausgeschlossen werden.

https://taz.de/Davutolu-verlaesst-Regie ... /!5626044/

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

von doelf » 11 Mär 2019, 09:49

Ja, ja, die lieben NATO-Partner. Alles total demokratisch und, wie der Herr E. aus A. so gerne sagt, können wir in Sachen Pressefreiheit noch viel von ihm Lernen. Eigentlich nicht, denn wir hatten im 3. Reich und der DDR auch schon unfreie Presse. Aber lassen wir ihn im Glauben, er hätte das alles erfunden...

Nach oben