Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 16 Jul 2019, 21:38

Umweltfreundlichere Autos und Umweltfreundlicheres Tanken/Laden.

https://www.golem.de/news/autos-elektro ... 42561.html

Oderb warum auf das Garagendach eine Solarzelle gehört.

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 27 Jun 2019, 14:17

Ernährungsexperten empfehlen eine ausgewogene Ernährung.
Marketingexperten empfehlen das Superfood ihres Auftraggebers.
Super ist Food allerdings nur aus kontrolliertem Anbau mit kurzen Lieferwegen.

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von satteTiere » 26 Jun 2019, 17:39

haha! Das würde man vielleicht durchbekommen. Die Zahnarzt-Lobby freut sich wenn den Leuten die Zähne ausfallen. Dreist genug sind die ja...
Und die Studienergebnisse dazu: Es konnte kein direkter Zusammenhang festgestellt werden. Es wird ein Zusammenhang mit der Ernährung vermutet. Vorbeugen ließe es sich mit kalorienarmen Essen. Dazu gibt es vom Staat einen Rabattgutschein für das neue kalorienarme Superfood.

Genau so funktionert's doch. Genau so wie der Boom der Chiasamen in den letzten Jahren welches angeblich so gesund sein soll (welches es eigentlich auch ist) und man festgestellt hat dass das Zeugs in großen Mengen mit Pestiziden und anderem verseucht ist. Seit 1-2 Jahren habe ich einen großen Eiweiß-Boom beobachten können. Die schaufeln das in sich rein wie sonst was. Ich rede da nicht nur von Boddybuildern sondern auch von jungen Frauen die sich davon ein besseres Ergebniss davon versprechen im Zusammenhang mit Sport... Alles nur Geldmacherei auf Kosten der Gesundheit! Leider benutzt kaum noch jemand sein Hirn, sonst würde das nicht funktionieren.

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 26 Jun 2019, 15:42

Oder als Zahncreme für ein "strahlendes Lächeln".
Ja, Möglichkeiten gäbe es viele. Die wären aber genauso seriös wie der Betrieb von AKWs :twisted:

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von satteTiere » 26 Jun 2019, 13:53

Es gibt eine einfache Lösung für die alten Brennstoffe. Man muss nur eine geringe Menge in das Essen mischen. Man kann es ja so begründen, dass solch geringe Mengen keine negativen Auswirkungen auf den Menschen hat. Es gibt mehr als 7,6 Millarden Menschen auf der Welt. Damit kann man einiges recyclen. "Jetzt mit weniger Kalorien"... und alle kaufen es ;) Ansonsten, kann man ja gratis Essen an die dritte Welt verschenken. Ist billiger als es konventionell zu entsorgen. Ich glaube die dritte Welt ist der Aldebaran, oder war es Riegel sieben?

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 26 Jun 2019, 11:58

Ein Atomantrieb wäre doch endlich mal E-Auto mit massiver Reichweite!
Okay, alltägliche Unfälle wären dann potentielle GAUs und dann ist immer die Frage, ob die alten Brennstoffe jetzt in den Restmüll oder den gelben Sack gehören. Man könnte sie zum wiederaufbereiten nach Nordkorea schicken :twisted:

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 25 Jun 2019, 20:58

Das ist das Auto auf das RWE und andere Klima- und Umweltkiller schon lange gewartet haben.

Protzig und Dekadent in den Untergang, was wünscht man sich mehr.

Eigentlich nur noch einen Atomreaktorantrieb, weils so sauber und sicher ist... :evil:

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 24 Jun 2019, 16:11

Autokunst made in Germany (also USA) - Der Mercedes GLS

5,21 Meter lang - passt in keine Parklücke und kein Parkhaus, auch bei Waschanlagen wird es eng.
Mild-Hybrid-Benziner mit 4,0 Liter Hubraum und 8 Zylinder bringt 489 + 22 PS Leistung und 700 + 250 Nm Drehmoment.
Hier verkommt der E-Antrieb zur Anfahrhilfe, was hinsichtlich des Weltklimas ein schlechter Witz ist.
Mit 2,545 Tonnen krankhaft übergewichtig und trotzdem 250 km/h schnell.
Dann ist allerdings Essig mit den 9,8 Liter Verbrauch (CO2: 223 g/km) laut ECE!

Ganz große Kunst: 355 Liter Kofferraumvolumen bei 5,21 Metern Länge!
Zum Vergleich: In den aktuellen VW Polo passen 351 Liter :lol:

Test bei Spiegel online:
https://www.spiegel.de/auto/fahrbericht ... 73254.html

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 20 Jun 2019, 19:03

VW baut um.

Auf bewährte Pferdekutschen, ähm nein,
neue Elektroautos mit weniger eigenen Teilen und weniger Gewinn.



https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 51613.html

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 20 Jun 2019, 16:05

Verbrauch auf der Autobahn bei 130km/h, im stockendem Verkehr, im Frühling bei Regen, bei milden Temperaturen:

z.B. 18,3 kWh/100km. 16,6kWh/100km incl Verlust bei der (schnell) Ladung an geeichten E-Ladern.

Dauertest E-Auto Kia e-Soul
https://m.heise.de/autos/artikel/Dauert ... 41596.html

Nach oben