Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 03 Sep 2020, 14:17

Die Genehmigung zur KfZ-Herstellung ist aufgrund der Neugründung verfallen und muss nun neu erteilt werden. Alle Mitarbeiter werden übernommen.

Die Firma heißt jetzt Next.e.GO Mobile SE und gehört mehrheitlich dem Private-Equity-Unternehmen nd Industrial Investments B.V., das wiederum Teil der nd Group B.V. ist.

Das Portfolio der nd Group ist recht divers - Energie, Logistik, Dienstleistungen, Technologie und Immobilien. Insbesondere in Südosteuropa, dem Kosovo, Nordmazedonien und Albanien ist die Investmentgruppe aktiv. e.GO soll dabei eine Brücke von Technologie samt Digitalisierung zu Dienstleistungen, Logistik und Energie schlagen.

Gruß

Michael

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 03 Sep 2020, 13:25

01.09.2020
e.Go Mobile vor der Insolvenz bewahrt

Holländischer Investor hat Mehrheitsanteil übernommen.
"Wir wollten die Krise nicht nur überleben, sondern gestärkt daraus hervorgehen, um e.Go als deutsche Marke auf dem Markt zu etablieren. Dazu mussten wir einen professionellen und strategischen Partner finden, mit dem wir unser großes Wachstumspotenzial realisieren können. Diesen haben wir in unserem neuen Partner und seiner visionären Führung gefunden", sagte Schuh

https://www.golem.de/news/startup-e-go- ... 50596.html

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 01 Mär 2020, 20:44

Der Street-Scooter der deutschen Post wird nicht mehr hergestellt.

Nur vorhandene werden noch gewartet.


https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 71357.html

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 28 Feb 2020, 11:06

V Was?

Das selbstentwickelte "Auto"-Betriebssystem VW.OS scheint eine Herausforderung für VW zu werden.

Es soll die Kommunikation der Elektronik vereinfachen und weniger Fremdkomponenten verwenden, doch läuft es anscheinend noch nicht rund.

https://www.golem.de/news/trotz-softwar ... 46901.html

neO:
Da es wahrscheinlich OTA-Updates geben wird (over the air, über das Internet zu späteren Zeitpunkten) wird es auch beim Besitzer noch "immer besser werden".

Da reift das Auto nach.

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 25 Feb 2020, 21:32

Vielleicht erst noch keine VW-Aktien kaufen?
(..)
Im Sommer soll der ID.3 eigentlich ausgeliefert werden – die Zweifel, dass das Ziel erreicht wird, werden ständig größer. „Horrorszenarien“ gehen davon aus, dass die Verzögerung zwischen 3 und 12 Monate betragen könnte.
(..)
https://www.cleanthinking.de/ist-ausger ... le-geraten

Via fefe

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 06 Feb 2020, 10:39

Großbritannien schneidet 2035 alte Zöpfe ab.

Angeblich sollen ab 2035 nur noch Elektro- und Wasserstoff-Autos neu zugelassen werden.

Alle Verbrenner, auch Hybride sind ausgeschlossen.
Auch Lieferwagen müssen sich dem beugen!

Eigentlich war dies erst 2040 vorgesehen und wurde vorgezogen.



https://www.golem.de/news/umweltschutz- ... 46468.html

Edit: Lieferwagen, nicht LKW

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 04 Feb 2020, 12:34

Solange der Akku hält:


Tesla begrenzt die Garantie für Akku und Motor jetzt auch auf gefahrene Kilometer.

Bei Model S und Model X für den Akku auf 8 Jahre oder 240.000 km.

Model 3 haben 8 Jahre oder 160.000 km bzw 192.000 km.

Andere Hersteller haben ähnliche Laufzeiten.


https://www.golem.de/news/kilometer-lim ... 46431.html

Damit läßt sich leicht ausrechnen was einen der Akku+Motor pro km kostet würde wenn die Preise dafür ähnlich bleiben..

70% der Anfangskapazität des Akkus entspricht einem Defekt.

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 16 Jan 2020, 23:16

Da möchte jemand sehr gerne den Sion Prototyp von Sono real werden lassen

50.000.000 Euro sind fast erreicht

https://sonomotors.com/de/

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von doelf » 04 Jan 2020, 17:22

Offenbar stand e.Go knapp vor der Zahlungsunfähigkeit:
https://www.aachener-nachrichten.de/wir ... d-48124847

So ein Start-Up ist halt immer ein Balanceakt.

Gruß

Michael

Re: Kolumne: Deutsche Verbrennungsmotorenindustrie und das Elektroauto "der Zukunft"

von neO » 04 Jan 2020, 12:23

e.Go mußte wegen erhöhter "Umweltprämie" neu kalkulieren, kann aber nicht noch mehr bezuschussen.
Der 50%ige Eigenanteil zur Finanzierung, würde um 1000 Euro steigen, was sich die Firma nicht leisten kann.
Die Preise des e.Go werden deshalb nicht weiter sinken können.

Anders bei den großen Verschmutzern.
Große Verbrennungsmotorenhersteller entziehen sich hoher Strafen für den Umweltschädlichen Ausstoß ihrer Flotte, wenn der Elektrowagenanteil einen gewissen Prozentsatz überschreitet. Sie können dann auch weiter große PS-Starke Verbrenner-Motoren und Verbenner-Autos wie die SUVs verkaufen.
"Derjenige, der keine Substanz zum Quersubventionieren hat, ist eigentlich benachteiligt", sagt Schuh.

https://www.golem.de/news/kaufpraemie-e ... 44877.html

Nach oben