Only real men have fabs

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Only real men have fabs

Only real men have fabs

von doelf » 22 Jun 2007, 20:30

Obwohl führende Börsen auf AMD Opteron Prozessoren vertrauen, schwächeln AMDs Aktien seit einiger Zeit und auch die Analysten scheinen mit den Plänen der Texaner nicht allzu vertraut zu sein. So erklärte ein namentlich nicht bekannter Analyst gegenüber arstechnica.com, dass AMD seine Chipfabriken in Zukunft wahrscheinlich verkaufen würde, um durch Fremdfertigung Kosten zu senken. Hiervon wäre insbesondere AMD Deutschland mit den Werken Fab30 und Fab36 in Dresden betroffen.

Derzeit lässt AMD einige seine Prozessoren bei Chartered Semiconductor fertigen und arbeitet darüber hinaus mit IBM zusammen. So nahm das Gerücht schnell Fahrt auf und schwappte um die Welt. Doch wie AMD-Gründer Jerry Sanders einmal sagte: "Only real men have fabs". Somit überrascht es nicht, dass AMD solche Pläne weit von sich weist. Zwar wird es auch in Zukunft externe Fertigung geben, doch auf die eigenen Chipfabriken wollen die Texaner auf keinen Fall verzichten.

Nach oben