ASRock scheint Absatzziel deutlich zu verfehlen

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ASRock scheint Absatzziel deutlich zu verfehlen

von Loner » 16 Okt 2007, 13:45

Aber ihr Ziel war ja Quantität und nicht Qualität, mehr Qualität geht ja normalerweise mit höherem Preis einher, was den Gesetzen des Marktes zufolge zu niedrigerer Nachfrage führt.

von The Grinch » 16 Okt 2007, 10:41

Au-Kay!
Dann eben so:
Drache frisst Kuh 8)

von doelf » 16 Okt 2007, 10:24

Error 51:
Ausdruck "Qualität, statt Quantität" nicht gefunden im chinesischen Sprachschatz.

:twisted:

von The Grinch » 16 Okt 2007, 05:46

Mit etwas mehr Qualität, statt Quantität, wäre es ja vieleicht gelungen.
Aber so?!

ASRock scheint Absatzziel deutlich zu verfehlen

von doelf » 15 Okt 2007, 22:03

Für das Jahr 2007 hatte sich ASRock, ein bekannter Hersteller preiswerter Hauptplatinen, zum Ziel gesetzt, 12 Millionen Mainboards zu verkaufen. Wie die chinesische Economic Daily News (EDN) meldet, wird die Firma dieses Ziel wahrscheinlich deutlich verfehlen. In den ersten drei Quartalen zusammen, so die Zeitung, konnte ASRock nicht einmal 5 Millionen Hauptplatinen absetzen.

Im September soll ASRock um die 500.000 Mainboards ausgeliefert haben und damit einen Umsatz von 21,8 Millionen US-Dollar gemacht haben. Dies entspricht im Jahresvergleich einem Einbruch um 55 Prozent. Da immer mehr Benutzer lieber zum Notebook greifen, statt sich einen Desktop-PC zu kaufen, wird auch das umsatzstarke vierte Quartal nicht viel an dem Ergebnis ändern. EDN geht davon aus, dass ASRock am Jahresende ca. 7 Millionen Hauptplatinen verkauft haben wird, ein knappes Drittel weniger als im Vorjahr.

Nach oben