Im Test: ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Im Test: ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi

Re: Im Test: ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi

von Loner » 21 Jan 2008, 13:17

neue Bios Version veröffentlicht:
M2N32-SLI Deluxe BIOS 1603
1. Support new CPUs. Please refer to our website at: http://support.asus.com/cpusupport/cpusupport.aspx
2. Enhance memory compatibility
3. Enhance VGA card compatibility

von doelf » 12 Jul 2007, 16:28

Nein, eigentlich nicht. Wenn der Speicher A läuft und Typ B nicht, dann ist der Speicher entweder defekt, falsch eingestellt oder nicht kompatibel.

Gruß

Michael

von Nemesis-II » 12 Jul 2007, 16:26

Hi, hab das jetzt so gemacht wie du vorgeschlagen hast, geht aber trotzdem nicht. :cry: könnte es was mit dem Betriebssystem zu tun haben, ich hab Win Xp 64 pro installiert. danke

von doelf » 12 Jul 2007, 07:37

Das ist in der Tat seltsam. Es scheint, als würden Speicher und Mainboard hier nicht zusammenpassen. Ich habe das Board leider nie mit Kingston validiert.

Wenn das selbe Windows auf der selben Hardware mit einem anderen Speicherriegel startet, kann es nur am Speicher oder dessen Einstellungen liegen. Du kannst die Speicherspannung im BIOS mal auf 1,95 bis 2,10 Volt anheben, möglicherweise bringt das Abhilfe. Du kannst auch mal die Latenzen manuell auf 5-5-5-16 einstellen:

TCL/CAS Latency: 5
TRCD: 5
TRP: 5
TRAS: 16

Wichtig: Beim "1T/2T Memory Timing" unbedingt auf 2T stellen!

Gruß

Michael

von Nemesis-II » 11 Jul 2007, 18:20

hi, also ein Pass ist durch, keine Errors, ich hab das aber auch schon mal gemacht mit dem alten Arbeitsspeicher, der hat mir nach 7 Durchläufen keine Fehler gezeigt. hast du noch ein paar tipps für mich, oder soll ich die Kiste zum Fachmann bringen?

von doelf » 11 Jul 2007, 17:31

Mach dir bitte mal eine Boot-CD mit Memtest+ und lass das mal laufen:
http://www.memtest.org/

Memtest+ braucht kein Windows sondern bootet von einer CD. Das Programm müsste sofort Fehler ausspucken, wenn der Speicher inkompatibel ist. Lass mal 3-5 Durchläufe über dein System laufen.

Gruß

Michael

von Nemesis-II » 11 Jul 2007, 17:23

hab grad nachgeschaut, das BIOS hat den update Stand vom 23.05.2007 mit der Version 1101

von Nemesis-II » 11 Jul 2007, 17:17

Ja hab das BIOS mit dem neuesten update verpasst, alle Timings sind auf AUTO, und nein ich kann den Speicher nirgends testen, da ich kein anderes Mainboard mit DDRII hab, aber das ist ja schon der zweite Speicher. Glaube nicht dass der auch kaputt ist

von doelf » 11 Jul 2007, 17:09

Der sollte eigentlich auch einzeln funktionieren. Hast du das BIOS mal auf den aktuellen Stand gebracht (bitte nicht mit dem Kingston Speicher updaten)? Alles Timings auf Auto/SPD? Schon mal den Speicher in einem anderen Mainboard probiert?

Gruß

Michael

Kingston Arbeitsspeicher Problem

von Nemesis-II » 11 Jul 2007, 17:05

Hallo, endlich hab ich mal ein forum gefunden wo etwas über mein Mainboard drin steht.

Also ich hab ein ASUS M2N32 SLI DELUXE Wireless Edition, AM2 Socket mit Athlon 64 x2 5200+ bestückt und nem NVIDIA nForce 590 SLI Chipsatz. Der Arbeitsspeicher (nur ein Modul) ist von Kingston KVR800D2N5/1G also 1GB PC2 - 6400 CL5 800MHz.

Mein Problem ist dass ich nicht ins System komme, nach dem Bios kommt ganz kurz das windows Logo mit dem Ladebalken und dann wird neugestartet automatisch.

Hab das System dann unter dem Arbeitsspeicher G.Skill DDRII 512MB PC2 - 6400 installiert, ging ohne probleme, ich komme auch ohne Probleme ins System, aber solang ich den Riegel von Kingston einbaue, geht nichts.

Muss ich im BIOS was mit den Timings einstellen, oder braucht das Board einen zweiten Riegel der selben Sorte?

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet, bin seit 2 monaten verzweifelt am rätseln. Hab sogar den Kingston Riegel, direkt bei Kingston in Englang umtauschen lassen, das einzige was sich geändert hat, ist die Marke der schwarzen Chips was auf dem Arbeitsspeicher drauf sind. vielen dank

Nach oben