Asus K8V Deluxe vs MSI K8T Neo (AMD Athlon 64 3200+)

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Asus K8V Deluxe vs MSI K8T Neo (AMD Athlon 64 3200+)

von doelf » 29 Jul 2004, 23:58

In diesem Fall liegt es an der Implementierung des Soundchips, die Asus wohl nicht perfekt hinbekommen hat. Bei gleichem Setup hatten andere Boards dieses Problem nicht, bei Asus treten hingegen immer wieder aml Ausrutscher beim Sound auf.

Gruß

Michael

von Peter M. » 22 Jul 2004, 08:54

So ungefähr, ja.

mainboard/soundkarte

von neinfuss » 22 Jul 2004, 01:40

Das heißt also, wenn ich ohnehin eine eigenständige soundkarte betreibe, macht es keinen unterschied, ob sie auf einem asus k8v ode msi k8t läuft, vorausgesetz das netzteil läuft sauber. richtig?

danke im voraus!
neinfuss

von Peter M. » 21 Jul 2004, 23:27

Ja und Jein. Schlechte Spannungsversorgung vom Board kann die Qualität analoger Signalverarbeitung auf einer Steckkarte durchaus kräftig versauen.
Es mangelt hier aber weniger an den Boarddesigns als an den Netzteilen - manche Boardhersteller spendieren einem besonderen "Media"-Slot einen Extrakondensator zum Glattbügeln, um das zu kompensieren. Mit einem ordentlichen Netzteil geht's aber auch so.

audioverzerrung bei asus k8v??

von neinfuss » 21 Jul 2004, 19:39

Hallo!
Ich hab mal eine frage den RightMark Audio Analyzer Test des Asus KV8Deluxe betreffend:
"Der Frequenzgang des Asus’ ist doch arg verbogen: Der Bass aufgebläht, die Höhen ausgemergelt" - aus dem Testbericht Seite 9.
Bezieht sich dieser test auf die onboard soundkarte, oder hat das Mainboard Einfluss auf die Qualität einer eigenständigen Soundkarte???
mfg,
neinfuss

Top Board

von drops » 22 Mär 2004, 23:05

Also das Board Asus K8 Vdeluxe gibts ja schon ne weile ,hab mir es jetzt zu gelegt im Februar2004.Kann sagen top ausstattung ,top performance und mit meinem Athlon64 3200+ lief es gleich ohne probleme und for allem stabil.Es errechte beim 3D Mark 2001 SE 19192 Punkte und beim 3 D Mark 2003 5768 Punkte.Mit einer Grafikkarte von Saphiere Radeon 9800 Pro 128 MB und 2 SATA Samsung Platten (120 und 160 GB),DVD Brenner und der Audigy 2.Als CPU Kühler hab ich den Zalmann 7000 C drauf und im leerlauf wird die CPU nur 35 Grad Celsius warm unter Vollast dann 46 Grad

von doelf » 16 Feb 2004, 21:57

@ Herby:

64-Bit bedeutet einen Architekturwechsel, das Betriebssystem wird somit vom Kern auf umgestellt. Windows XP 64-Bit erwartet uns 2004, erste Beta-Versionen sehen vielversprechend aus. Einen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht. Ein Update wird es wohl nur lizenztechnisch geben, denn Architektur und Treiber werden für Windows 64-Bit eine Neuinstallation nötig machen. Jetzige 32-Bit Software kann auch weiterhin genutzt werden, 16-Bit Programme werden nicht mehr lauffähig sein.

Gruß

Michael

von holger (au-ja) » 16 Feb 2004, 21:56

Um einen Neukauf wirst du wohl nicht herumkommen, ein Update halte ich für völlig abwegig. Außerdem fehlt es an nativen Treibern sowie entsprechender Anwendungssoftware. (32-Bit Software wird wohl im Compatible-Mode ausführbar sein; mit welchen Leistungseinbußen, bleibt abzuwarten).

von Herby » 16 Feb 2004, 21:55

Hi !!!

>>> Kannst du bereits ein 64-Bit Windows kaufen?
Nein! <<<

Ah, wuste ich garnicht, habe Windows noch nicht so lang !
Wird denn eine 64Bit Version kommen, oder wird man sich wieder ein anderes OS kaufen müssen, oder kann man sich ein update oder sowas Downloaden ???

MfG:Herby

von doelf » 16 Feb 2004, 21:55

@ Herby:
Kannst du bereits ein 64-Bit Windows kaufen?
Nein!
Also kannst du die Preise ruhig noch fallen lassen, bis es ein 64-Bit Windows gibt. Derzeit sind weder Betriebssystem noch ausgereifte Treiber für 64-Bit verfügbar. Alternativ gäbe es Linux als Plattform, doch da würden uns sämtliche Vergleichswerte fehlen.

Gruß

Michael

Nach oben