Recovery System auf SSD migrieren?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Recovery System auf SSD migrieren?

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Peter38 » 19 Jan 2020, 15:49

Hallo Doelf,
meiner geht auch! Gestern habe ich ihm das "laufen" beigebracht. Auch ich war es satt mich mit dieser alten Installation herum zu ärgern.
Ich hatte ja in mühevoller Geduldsarbeit Win 7 installiert. Danach ein entsprechendes Upgrade auf Win 10, was eindwandfrei und schnell über die Bühne ging.
Win 10 war so freundlich mir Win 7 zu lassen und hat dafür den Bootmanager eingerichtet, (kannte ich garnicht, ich habe EaysBCD).
Erst einmal einen Tee getrunken, überlegt und dann frisch ans Werk!
Noch eine Partition eingerichtet, Win 10 darauf (das ging ungewohnt flott mit USB 3.0 Stick). Dann die Win 7 und die erste Win 10 Partition gelöscht, Partitionsmanager eingstellt. Aktive Partition an den Anfang der SSD verschoben und:
Neustart.... alles bestens, läuft prima und kann weiter eingerichtet werden.
Ist übrigens ein recht flottes PC chen :lol: Mehr als ausreichend für Büroarbeiten.
Es ist sicher der bessere Weg mit einer jungfräulichen Installation. Ich wusste eben nicht, dass für ein Recovery Windows Backups genutzt werden.
Es ist somit wahrscheinlich, dass die SSD im normalen Harddisk Modus betrieben wird, keinesfalls optimal.
Das ist eben nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Ich habe darunter ein Zurücksetzen auf Auslieferungs-Zustand verstanden!I
Ja, dann noch einmal:
Danke Forum!
Peter

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von doelf » 19 Jan 2020, 10:49

So, jetzt hatte ich das Problem auch: Wollte die alte SATA-SSD auf eine NVMe klonen, was auch soweit funktioniert (Acronis True Image WD Edition meldet einen Schreibfehler, Acronis True Image for Crucial klont ohne Fehlermeldung). Damit die NVMe-SSD booten kann, erzeugt True Image eine GPT-Partition. Booten kann man davon aber dennoch nicht. Secure Boot an oder aus macht keinen unterschied (wenn True Image zum Klonen neu starten muss, sollte man im BIOS/UEFI das Startgerät auf True Image umstellen, sonst passiert logischerweise nichts). Windows kann sich auch nicht reparieren oder die Partition startbar machen. Irgendwann war mir das zu doof und ich habe dann neu installiert.

Gruß

Michael

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Peter38 » 17 Jan 2020, 19:34

Heute hatte ich nicht viel Zeit. Immerhin habe ich auf einer neu erstellten Partition Win 7 installiert.
Lief ohne Problem durch. Aber im Manager 6x!. Die Treibersuche bei Lenovo ist mühsam. Immerhin habe ich den LAN und ein paar andere Treiber gefunden. Manager: noch immer 2x!
Jetzt läuft die Windows 7 Update Orgie. Mal sehenm wie weit ich heuer komme.
Halte das Forum auf dem laufenden obwohl ich nicht glaube, dass es besonders interessant ist. Irgendwie fühle ich mich um ca. 15 Jahre zurück versetzt bei dieser Fummelarbeit.
Soeben wurde die Installation aller Updates abgeschlossen! Keine Ausrufe- (!) Zeichen mehr im Manager!
So, nun weiß ich wie man Win 7 auf der Kiste installiert, nützt aber NICHTS! Ist sozusagen ein "herantasten" an die richtige Lösung, sprich eine saubere Win10 Installation.
Ein schönes Wochenende.

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von doelf » 17 Jan 2020, 00:31

Aktuell ist übrigens Windows 10 1909!

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von doelf » 17 Jan 2020, 00:29

Acronis True Image kommt problemlos mit GPT zurecht.
Ivy Bridge und Q77 laufen auch ohne Probleme.
Muss also ein anderes Problem sein.

Hat das Mainboard eventuell einen zusätzlichen SATA/SAS-Controller, für den keine Treiber mitgeliefert werden? Dann die SSD und Festplatte an einen Port des Chipsatzes hängen.

Gruß

Michael

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Mausolos » 16 Jan 2020, 22:44

Im Jahre 2012 gab es WinX noch nicht. Ist das ein Gebrauchtgerät, das wieder aufbereitet und dann mit WinX verkauft wurde?
Um die alte Partitionstabelle von der Platte zu löschen, kann ich dir nur unter Linux (per Live-System) etwas empfehlen, wenn du dir das zutraust.
Ansonsten kann man auf verschiedene Art und Weisen auch die Daten auf der ganzen SSD löschen.

Der Intel-Q77-Chipsatz läuft ohne weiteres Zutun unter der WinX-Installation. Alle dafür nötigen Basistreiber sind im Installationspaket bereits enthalten. Du nimmst schon das aktuelle 1903, oder? Mit 1507 würde es aber ebenso durchlaufen. „Durchbeißen“ kann man sich da nicht.
Ist im Setup des Lenovo UEFI-Boot oder BIOS-Boot eingestellt?

Die Daten der Windows-Wiederherstellung werden nicht in einer separaten Partition gespeichert, sondern im Windows-Ordner.

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Peter38 » 16 Jan 2020, 22:02

Nein da ist (war) definitiv Win 10 drauf.
Das klonen hat nichts gebracht. Es hat etwas mit dem GPT und MBR zu tun. Ist auch egal, werde morgen mal Win 7 laden und dann upgraden auf 10.
Mal sehen. Im Zweifelsfall kann ich auch Win 8.1 versuchen, dann auch upgrade.
Ja Mausolos ich weiß, dass es ne alte Kiste ist, aber jetzt habe ich schon a gesagt und aufgeben gibt es nicht, siehst Du doch auch so, oder?
Dafür bleibt mein eigener Neuer erst einmal auf der Strecke.
Ich bin ziemlich sicher, dass es so ein verdammter Chipsatz-Treiber ist, AHCI und was sonst noch zum System laden unbedingt nötig ist.
Weißt Du: das mit dem Recovery ist auch nicht des Pudels Kern. Da wird keinesfalls das System mit den vorhandenen Einstellungen neu geladen. Es wird nur ein Wiederherstellungspunkt von Windows verwendet. Daraus ist zu schließen, dass ich bei Übernahme des alten Windows auf die SSD auch den ganzen Schrott, welcher sich über Jahre angesammelt hat, dann immer noch an der Backe habe. Also doch sinnvollerweise: NEU INSTALLIEREN und irgendwie durcbeißen.
Grüße und Dank,
Peter

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Mausolos » 16 Jan 2020, 21:19

Peter38 hat geschrieben:
16 Jan 2020, 20:39
Mein Plan die Recovery Partition zu migrieren klappt nicht, auch nicht mit Partition Manager.
Hast du die komplette alte Festplatte auf die neue übertragen? Dann sollte alles, nach automatischer Einrichtung der neuen Platte (SSD), wie bisher funktionieren.
Im Zweifel würde ich probieren, ob mit der alten Festplatte das Recovery funktioniert.
Wenn die Recovery-Datenpartition von Lenovo stammt, ist dort entweder Win7 oder Win8 enthalten.
Peter38 hat geschrieben:
16 Jan 2020, 20:39
Irgendwann im Setup macht Win10 nicht weiter, es braucht Treiber. Ich habe die Lenovo Seiten abgeklappert, Chip- und solche Treiber auf einen Stick, aber der oder die benötigten Treiber werden nicht gefunden oder sind nicht dabei.
Die Krücke hat einen I5 3470 und IVY Bridge Rev. 09, Southbridge ist Intel Q77.
WinX 1903 sollte normalerweise ohne weiteres Zutun auf dieser Hardware die Installationsroutine durchziehen und anschließend funktionieren.
Ich kann mir sogar nicht einmal vorstellen, dass es überhaupt WinX-Treiber für diesen PC aus 2012 von Lenovo gibt.
Den Grafiktreiber von Intel (und evtl. irgend etwas für die Fernwartung) holt sich WinX automatisch per Internet, wenn die Suche nach Updates gestartet wird.

Liegt da vielleicht ein Hardwaredefekt vor?

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von Peter38 » 16 Jan 2020, 20:39

Guten Abend Forum,
nach einen total frustrierenden Tag bin ich mit meinem Latein am Ende! Gleich am Anfang: das Ding gehört nicht mir, ich wollte /sollte helfen :spank:
Dieser weiter oben angesprochene PC dem ich eine SSD verpassen möchte, macht mich ziemlich mürbe.
Mein Plan die Recovery Partition zu migrieren klappt nicht, auch nicht mit Partition Manager.
Nun haben wir beschlossen eine Win 10 Neuinstallation zu machen, ist wohl auch sinnvoll.
Hat am Anfang auch geklappt. Irgendwann im Setup macht Win10 nicht weiter, es braucht Treiber. Ich habe die Lenovo Seiten abgeklappert, Chip- und solche Treiber auf einen Stick, aber der oder die benötigten Treiber werden nicht gefunden oder sind nicht dabei.
Die Krücke hat einen I5 3470 und IVY Bridge Rev. 09, Southbridge ist Intel Q77. Ganz flott das Ding, reicht total für's Büro.
Nun ist es so, dass ich seid ca 30 Jahren nur mit AMD rummache. Aber ich mag mich erinnern, dass es da immer mal wieder in der CT Berichte gab bezüglich Treibern.
Kann mir hier jemand weiterhelfen?
Danke, Peter

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

von doelf » 24 Dez 2019, 11:24

Ja, das sollte funktionieren.

Nach oben