Adobe schließt 0-Day-Lücke im Flash Player

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Adobe schließt 0-Day-Lücke im Flash Player

Adobe schließt 0-Day-Lücke im Flash Player

von doelf » 15 Aug 2012, 09:56

Neben den im Vorfeld bereits angekündigten Updates für die Programme Reader und Acrobat hat Adobe gestern auch neue Versionen seines Flash Players veröffentlicht. Diese beheben eine kritische Schwachstelle, welche unter Windows bereits aktiv angegriffen wird.

Laut Adobe wurden bisher nur wenige, dafür aber zielgerichtete Angriffe auf die ActiveX-Variante des Flash Players registriert. Diese betreffen den Internet Explorer unter Windows und erfolgten mit Hilfe manipulierter Word-Dokumente. Der auslösende Fehler steckt allerdings in allen Varianten der Software, weshalb auch die Benutzer anderen Internetbrowser und Betriebssysteme dieses Update unbedingt einspielen sollten. Für Windows und Mac OS X liegt der Flash Player 11.3.300.271 zum Download bereit, für Linux wird die Version 11.2.202.238 angeboten. Der Internetbrowser Chrome 21.0.1180.79 umfasst ebenfalls eine überarbeitete Fassung des Flash Players.

Download:
Quelle:
http://www.adobe.com/support/security/b ... 12-18.html

Nach oben