MSI präsentiert K8N Diamond Plus

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: MSI präsentiert K8N Diamond Plus

MSI präsentiert K8N Diamond Plus

von doelf » 31 Jan 2006, 23:27

Auf Basis des NVIDIA nForce 4 SLI x16-Chipsatzes hat MSI ein pralles Paket geschnürt: Creative Audigy S.E.-Soundchip, Heatpipe-Kühlung, Dual-Gigabit-LAN, 2x PCIe x16, 1x PCIe x4, 2x PCIe x1 und 2x 32-Bit PCI sowie ein Serial-ATA 3 GBit/s Controller von Silicon Image. Die Limited Edition kommt zusätzlich mit einem Röhrenverstärker!

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"Die neue Sockel-939-Referenz von MSI
Frankfurt am Main / Taipei, 25. Januar 2006. Mit dem K8N Diamond Plus stellt MSI seine neue High-End-Platine für Sockel 939 Prozessoren von AMD vor. Kernstück der Plattform ist der NVIDIA’s nForce 4 SLI x16-Chipsatz, der auf dem K8N Diamond Plus, erstmalig auf einem MSI Mainboard, optimal durch ein effektives Heatpipe-System gekühlt wird. Neben der Unterstützung von SLI mit Grafikkarten im Dual-Slot-Design hebt sich das K8N Diamond Plus von vergleichbaren Produkten insbesondere durch das im Funktionsumfang erweiterte BIOS, das nun sehr genaue und detailreiche Einstellung erlaubt sowie dem onboard Creative Audigy S.E.-Soundchip. Übertroffen wird die top Ausstattung nur durch die exklusive K8N Diamond Plus Limitied Edition, dem zusätzlich noch ein Hi-Fi-Röhrenverstärker beiliegt.

BildErste Wahl für AMD Sockel 939 basierte Systeme ist das K8N Diamond Plus alle aktuellen AMD Single- und Dual-Core-Prozessoren der Athlon 64-, Athlon 64 FX- und Athlon 64 X2-Familie sowie die neuen Opteron 1xx Modelle für Sockel 939 ausgelegt. Dabei werden desgleichen die neuesten AMD Technologieerweiterungen, wie etwa die Auslastung abhängige Stromspartechnik Cool`n`Quiet, die 64bit-Befehlsatz-Erweiterung AMD64 oder dem integrierten Viren-Schutzsystem Enhanced Virus Protection (EVP) unterstützt.

Der nForce4 SLI X16-Chipsatz, bestehend aus North- und Southbridge, kommuniziert hierbei mit dem Prozessor über den 1.000 MHz schnellen HyperTransport-Bus. Während der Hauptspeicher direkt an den integrierten Speichercontroller in den AMD-Prozessoren über eine zweite HyperTransport-Verbindung angebunden ist. Die vier Speicherbänke des K8N Diamond Plus erlauben dabei einen Speicherausbau auf bis zu 4 GByte DDR-SDRAM mit 400 MHz Taktfrequenz mit Standard non-ECC Modulen. Neben dem im nForce4 SLIX16-Chipsatz integrierten Gigabit-LAN-Anschluss, der von Nvidia’s ARMOR Hardware-Firewall geschützt wird, stellt ein aufgelöteter Marvell-Chip einen zweiten Gigabit-LAN-Port bereit. Mit insgesamt 7 Erweiterungssteckplätzen bietet das K8N Diamond Plus zahllose Ausbaumöglichkeiten: neben den zwei SLI fähigen x16-PCI-Express-Graphic-Steckplätzen, stehen jeweils ein x4 und zwei x1 PCI-Express- sowie zwei 32-bit PCI-2.3-Slots zur Verfügung. Zum Anschluss von externen Geräten sind insgesamt 10 USB 2.0 Ports und drei Firewire-Anschlüsse vorhanden. Das verbesserte Boardlayout ermöglicht nun auch den SLI-Betrieb von Karten im Dual-Slot-Design. Dabei erkennt das K8N Diamond Plus dank digital SLI-Switch automatisch, wenn zwei Grafikkarten installiert und verbunden sind, und schaltet selbstständig in den SLI-Modus. Eine Umschaltung mittels Wahlkarte oder BIOS ist nicht notwendig!

Neben den zahlreichen Standard-Merkmalen und spezial Features wie SLI, der dynamischen Übertaktungsfunktion D.O.T. und Corcell besticht das K8N Diamond Plus jedoch noch durch seine edle Sonderausstattung, wie dem neuen BIOS mit ausführlichen Overclocking-Funtkionen, dem diskreten Audigy S.E. Sound-Prozessor von Creative Labs oder den beiden SATA-2-RAID-Controller – einer im Nforce 4 Chipsatz integriert und ein zweiter, separater Controller von Silicon Image. An den beiden SATA-Systemen können bis zu 6 Massenspeichergeräte mit einer maximalen Datenbusbreite pro Kanal von 3 GBit/s angeschlossen werden. Im Rahmen der RAID-Funktionalität werden dabei von beiden Controllern die RAID Level 0, 1, 0+1 und 5 unterstützt. Mit dem Creative Audigy S.E.-Chip, bietet das K8N Diamond Plus gegenüber den Standard onboard Sound-Codecs überlegenen 8kanal-Sound mit bis 24bit und 96 kHz. In der Limited Edition des K8N Diamond Plus wird diese durch den beiliegenden Stereo Röhrenverstärker zum Einbau in den 5,25" Schacht des PCs nochmals übertroffen. Das K8N Diamond Plus L.E. bietet somit einzigartigen Hi-Fi-Stereo-Soundgenuss.

Zum Lieferumfang gehören neben Handbuch, Schnellstarteinleitung und Treiber-CDs / Disketten ausreichend SATA- und IDE-Kabel, Firewire-, USB- und ein e-SATA-Bracket sowie, ausschließlich in der Limited Edition, ein Röhrenverstärker für den Einbau in den 5,25"-Schacht. Das K8N Diamond Plus ist ab Sofort, die Limited Edition ab April 2006 jeweils zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 Euro respektive 239 Euro Verfügbar."

Nach oben