Tim Cook baut Apple um

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Tim Cook baut Apple um

Tim Cook baut Apple um

von doelf » 30 Okt 2012, 17:55

Tim Cook hat Apple neu geordnet und dabei auch erste Konsequenzen aus dem Fehlstart des eigenen Kartendienstes gezogen. Scott Forstall, der bisher für das mobile Betriebssystem iOS verantwortlich war, wird das Unternehmen im kommenden Jahr verlassen. Seine Aufgaben übernehmen Jony Ive und Craig Federighi mit sofortiger Wirkung.

Ive wird sich firmenweit um die Gestaltung der Benutzerschnittstellen kümmern. Seit nunmehr 15 Jahren prägt Ives Design das Aussehen der Hardware, nun kommt also auch die Software hinzu. Man könnte sagen, Ives Geschmack und der Geschäftssinn von Steve Jobs hatten Apple vor dem drohenden Untergang bewahrt. Neben Tim Cook, der sich auch weiterhin als CEO um das Geschäftliche kümmern wird, ist Ives der zweite starke Mann bei Apple.

Die technischen Aspekte bei der Entwicklung von iOS übernimmt Craig Federighi, der bereits für Mac OS X verantwortlich ist. Cook erhofft sich von dieser Zusammenlegung Synergien und eine einheitliches Bedienkonzept. Auch Eddy Cue bekommt mehr Verantwortung. Cue hatte sich bisher um die iCloud und die Online-Stores (App, iTunes und iBook) gekümmert. Nun kommen auch Siri und der Kartendienst Maps hinzu, womit Apple all seine Online-Dienste in Cues Hände legt.

Zu den drei Aufgabenfeldern Design (Jony Ive), Betriebssysteme (Craig Federighi) und Online-Dienste (Eddy Cue) gesellt sich der neue Bereich "Technologien", welchen Bob Mansfield leiten wird. Hier bündelt Apple seine Entwicklungsteams für Funktechnologien und Halbleiterprodukte. Bleiben die Apple-Shops, für die ein neuer Chef gesucht wird. John Browett, der diesen Posten erst Anfang 2012 übernommen hatte, war offenbar der falsche Mann und verlässt das Unternehmen.

Quelle:
http://www.apple.com/pr/library/2012/10 ... vices.html

Nach oben