Netflix über 4K, HDR und den Firefox unter Linux

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Netflix über 4K, HDR und den Firefox unter Linux

Re: Netflix über 4K, HDR und den Firefox unter Linux

von doelf » 29 Mär 2017, 16:15

Flix ist Slang für Filme, das ist ein Streaming-Anbieter für Filme und Serien:
https://de.wikipedia.org/wiki/Netflix

Re: Netflix über 4K, HDR und den Firefox unter Linux

von Mausolos » 28 Mär 2017, 10:44

doelf hat geschrieben:
24 Mär 2017, 16:53
Wer Netflix unter Linux gucken wollte, kam bisher nicht an Googles Webbrowser Chrome vorbei. Dies wurde nun geändert, denn ab sofort wird auch Mozillas Firefox als kompatibler Browser akzeptiert.
Hi doelf,
erzähle doch mal was zu Netflix.
Was ist das und wofür braucht man das.
Ich habe den Begriff zwar schon mal gehört, kann mir aber keinen Reim darauf machen.
Danke! :wink:

Netflix über 4K, HDR und den Firefox unter Linux

von doelf » 24 Mär 2017, 16:53

Wer neue Geschäftsideen für ein Start-Up sucht, plant meist "irgendwas mit Internet". Bei Netflix gibt es diese Geschäftsidee schon, daher äußert sich das Unternehmen zu seinen Zukunftsplänen. Diese umfassen "irgendwas mit 4K" und "irgendwas mit HDR". Zudem wird jetzt der Firefox unter Linux unterstützt. Zumindest irgendwie.

Wer Netflix unter Linux gucken wollte, kam bisher nicht an Googles Webbrowser Chrome vorbei. Dies wurde nun geändert, denn ab sofort wird auch Mozillas Firefox als kompatibler Browser akzeptiert. Das bedeutet allerdings nicht, dass Netflix Linux in die Riege der offiziell unterstützten Betriebssysteme aufgenommen hätte. Für die Praxis heißt das: Falls man den passenden Firefox installiert hat (z.B. die Version 52.0) und dieser erforderlichen DRM-Module einrichtet, kann es funktionieren - muss aber nicht. Mit Ubuntu 14.04 LTS und dem Firefox 52.0 läuft es nicht, mit Ubuntu 16.10 und dem Firefox 52.0 hingegen schon. Genaue Anforderungen nennt Netflix leider nicht.

Die Wiedergabe von 4K-Inhalten, welche seit Dezember 2016 über Microsofts Webbrowser Edge möglich ist, soll auf weitere Plattformen ausgedehnt werden. Welche Plattformen dies sein sollen, schreibt Netflix nicht. Auch HDR-Videos, die einen höheren Dynamikumfang ermöglichen, sind ein Thema für die Zukunft. Fernsehapparate mit Netflix-Unterstützung und eingebautem Chromecast bieten schon jetzt Dolby Vision und HDR10 (konkrete Modelle werden nicht genannt), irgendwelche weitere Plattformen sollen irgendwann mal folgen. Auch an der Weiterentwicklung von HTML5 will Netflix mitwirken, beispielsweise in Hinblick auf die Integration von HDR-Bildern in CSS sowie bei Kopierschutzmechanismen.

Quelle:
http://techblog.netflix.com/2017/03/upd ... tflix.html

Nach oben