Problembehebung: Plattenspieler mit DIN-Anschluss

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :pukeon: :saw: :stupid: :machinegun: :spank: :zzz: :sunglasses:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Problembehebung: Plattenspieler mit DIN-Anschluss

Problembehebung: Plattenspieler mit DIN-Anschluss

von doelf » 17 Mai 2021, 19:56

In unserer Anleitung Reparatur und Upgrade klassischer Plattenspieler von Philips hatten wir neben dem Philips AF 729 Mark II (Baujahr 1980) auch einen Philips GA 437 (Baujahr 1977) vorgestellt. Das ältere Modell verwendet noch einen DIN-Anschluss, der so einigen Lesern Probleme bereitet hat. Statt nur Anfragen zu beantworten, haben wir uns entschlossen, diesem Thema einen kurzen Artikel zu widmen.

Bild

Die runden DIN-Anschlüsse waren bis in die 1980er-Jahre in Deutschland weit verbreitet und wurden dann von den US-amerikanischen Cinch-Anschlüssen verdrängt. Moderne Verstärker und Receiver besitzen keine DIN-Anschlüsse mehr, weshalb man mit Adaptern arbeiten muss. Das ist für die Wiedergaberichtung vergleichsweise unkompliziert, doch es gibt ein paar Sonderfälle. Und dann wäre da noch die gefürchtete Brummschleife, die das Hörerlebnis nachhaltig stören kann.

Zum Artikel: Problembehebung - Plattenspieler mit DIN-Anschluss

Nach oben