AMD Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35201
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL

Beitrag von doelf » 30 Jul 2016, 18:55

AMD hat seinen Grafiktreiber "Radeon Software Crimson Edition" auf die WHQL-zertifizierte Version 16.7.3 aktualisiert. Diese bringt der Radeon RX 480 einen zehnprozentigen Leistungszuwachs bei "Rise of the Tomb Raider" und endlich werden neben den GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M. auch wieder die drei APU-Familien "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo" unterstützt.

AMD hat auch einige Probleme behoben: Bei "DiRT Rally" verursacht die Option "Advanced Blending" kein unschönes Flackern im Gelände mehr und bei "Need for Speed" sind die flackernden Lichter im Crossfire-Betrieb verschwunden. "Overwatch" überlebt jetzt den Crossfire-Betrieb der Radeon RX 480 und das Ändern von Einstellungen lässt "Dragon Age Inquisition" im Mantle-Modus nicht mehr mitsamt des Grafiktreibers abstürzen. Grafikfehler beim Waffenzoom von "Hitman" (nur DirectX 12) und bei den Texturen von "Total War: Warhammer" (nur mit der Radeon R9 380) wurden behoben. "Rise of the Tomb Raider" flackert im Crossfire-Betrieb nicht mehr (nur DirectX 11), die Schatten in "Dota 2" werden korrekt angezeigt (nur Vulkan) und bei "Doom" wurden die Texturlücken (nur OpenGL auf Eyefinity-Konfigurationen mit drei Bildschirmen) gestopft. Der Radeon Wattman stellt sich nach einem gescheiterten Übertaktungsversuch wieder zurück und die Radeon Settings zeigen jetzt die korrekte Versionsnummer für Vulkan an. Beim Starten und Beenden von Spielen unter Verwendung von Freesync wurde ein leichtes Flackern, dass nur mit der Radeon RX 480 auftritt, korrigiert. Auch das Flackern auf einer geklonten Anzeige nach einem Task-Wechsel ist jetzt nicht mehr zu sehen.

Die Liste der noch nicht behobenen Fehler bleibt recht lang: Immer noch stürzen einige Spiele ab, wenn "AMD Gaming Evolved" aktiviert ist. Bei Verwendung von DirectX 12 und V-Sync mit einer Radeon Pro Duo kommt es bei "Total War: Warhammer" zuweilen zu einem schwarzen Bildschirm und bei "DiRT Rally" lässt Crossfire die Regentropfen flackern. Das Ändern von Auflösung oder Qualitätsstufe bringt "Dota 2" im Vulkan-Betrieb zum Absturz und Crossfire bringt keinen Leistungsschub. "Battlefield 4" stürzt bei Verwendung von Mantle und "Assassin's Creed Syndicate" in den hohen Qualitätsstufen ab. "The Division" stottert auf der Radeon RX 480, wenn hohe Qualitätseinstellungen auf VSync treffen, und "World of Tanks" flackert im Crossfire-Betrieb nach einem Task-Wechsel. Auch "Rise of the Tomb Raider" hat Probleme mit dem Task-Wechsel, hier gibt es im DirectX-12-Betrieb Darstellungsfehler auf Systemen mit Hybrid-Grafik. Auf einigen Konfigurationen mit Hybrid-Grafik lässt sich der Shader-Cache nicht deaktivieren und die Display-Einstellungen werden nach dem Beenden einer mit Profil gestarteten Applikation nicht zuverlässig zurückgesetzt. Bei "Rocket League" verursacht Crossfire ein Flackern und "Ashes of the Singularity" stürzt sporadisch in der Qualitätsstufe "crazy" bei aktiviertem Multi-GPU-Betrieb ab. Bleibt noch "Wolfenstein: The Old Blood", das auf der Radeon RX 480 recht hakelig und zäh läuft.

Download: AMD Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL (Windows 10/8.1/7 32/64-Bit)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten