Windows 10 Insider Preview Build 14931: Im Slow-Ring und als ISO

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows 10 Insider Preview Build 14931: Im Slow-Ring und als ISO

Beitrag von doelf »

Als erste Vorschauversion auf Windows 10 Redstone 2 ist der Build 14931 nach Microsofts Ansicht zuverlässig genug für die Insider im konservativen Slow-Ring. Zudem haben die Redmonder passende ISO-Dateien zum Download freigegeben. Zur Auswahl stehen neben der normalen Preview die Varianten Enterprise und Education sowie Home Single Language und Home China.

Neuerungen und Änderungen
Beim Build 14931 gibt es keine neuen Funktionen, dafür hat Microsoft eine ganze Menge Fehler beseitigt. Abseits vom Betriebssystem selbst sind die folgenden Neuerungen zu vermelden: Es gibt jetzt einen nativen Treiber für Geräte des Standards USB Audio 2.0. Dabei handelt es sich um eine frühe Version, die noch nicht alle Merkmale unterstützt und vorerst auf die Wiedergabe beschränkt ist. Eine Aufnahmefunktion soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Weiterhin gibt es neue Versionen der beiden Apps Feedback Hub und Maps sowie eine neue Vorschau auf das kommende Skype. Der neue Feedback Hub unterstützt den Dark Mode, welcher sich über die ebenfalls neue Einstellungsseite aktivieren lässt. Im Rahmen der Feedback-Details wird nun auch der ursprüngliche Autor der Rückmeldung angezeigt. Auch Maps berücksichtigt nun den Dark Mode. Zudem ist es möglich, die Verkehrslage zwischen dem Wohnort und dem Arbeitsplatz zu prüfen und Verkehrskameras anzuzapfen (vermutlich funktioniert dies nur in den USA). Die neue Vorschauversion von Skype kann jetzt SMS und MMS Nachrichten auf PCs versenden und empfangen, sofern Skype auf einem mit dem selben Microsoft-Konto verknüpften Smartphone (mit Windows 10 Mobile) als standardmäßige Mitteilungs-App eingerichtet ist.

Bekannte Fehler
Drei Fehler sind für diesen Build bekannt und bleiben vorerst ungelöst: Oracles VirtualBox stürzt gleich beim Start ab und Spiele sowie Apps von Tencent lassen Windows mit einem Bluescreen abstürzen. Weiterhin gibt es ein Problem mit optionalen Funktionen, die nach einem Upgrade nicht mehr genutzt werden können. Hier hilft es, die jeweilige Funktion auszuschalten und das System neu zu starten. Nach dem Reboot sollte wieder alles normal funktionieren. Wer eine Neuinstallation per ISO-Datei vornimmt, ist hiervon natürlich nicht betroffen.

Keine neue Mobile-Version
Leider gibt es diesmal keinen neuen Build von Windows 10 Mobile. Der vorausgegangene Build 14926 hatte zwei massive Fehler offenbart, die Microsoft bisher nicht lösen konnte. Zum einen wurde nach dem Upgrade die PIN-Eingabe zum Entsperren auf einigen Geräten nicht mehr angezeigt, zum anderen konnten einige Telefone nicht mehr auf die SIM-Karte zugreifen. Beide Probleme lassen sich nur durch ein Zurücksetzen (Hard Reset) der Smartphones beheben. Bis zur endgültigen Lösung dieser Fehler wird es keine neuen Mobile-Builds geben.

Download: Windows 10 Insider Preview Build 14931 - ISO-Dateien (nur für Insider)

Quelle:
https://blogs.windows.com/windowsexperi ... 31-for-pc/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten