Intel: Microcode-Updates für Linux und Windows

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33881
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Intel: Microcode-Updates für Linux und Windows

Beitrag von doelf » 14 Mär 2018, 14:21

Intel will offenbar nicht länger auf seine Computer- und Mainboard-Partner warten und die Microcode-Updates gegen die Meltdown- und Spectre-Angriffe stattdessen über die Betriebssysteme verbreiten. Linux kümmert sich dabei um alle Core-i-Prozessoren ab der Generation "Sandy Bridge" (Markteinführung im Jahr 2011), während Windows bisher nur "Skylake" (2015), "Kaby Lake" (2016) und "Coffee Lake" (2017) absichert.

Version 20180312 für Linux
Intels Prozessor-Microcode-Paket für Linux liegt nun in der Version 20180312 vor, deren Nummer das Veröffentlichungsdatum, den 12. März 2018, widerspiegelt. Intel hatte bereits am 8. Januar 2018 ein erstes Microcode-Paket mit Maßnahmen gegen die Meltdown- und Spectre-Angriffe veröffentlicht, musste dieses aufgrund von Problemen aber wieder zurückziehen. Dies versetzte Linux-Erfinder Linus Torvalds derart in Rage, dass er Intels Bemühungen als "kompletten Müll" beschimpfte. Das neue Microcode-Paket deckt die Core-i-Generationen "Sandy Bridge" (2011), "Ivy Bridge" (2012), "Haswell" (2013), "Broadwell" (2014), "Skylake" (2015), "Kaby Lake" (2016) und "Coffee Lake" (2017) ab. Damit der Computer geschützt ist, muss das Microcode-Update bei jedem Systemstart geladen werden.

Erweiterter Windows-Patch
Auch Windows kann Microcode-Updates einspielen, doch hiervon macht man in Redmond nur selten Gebrauch. Bei den Meltdown- und Spectre-Angriffen macht Microsoft aber eine Ausnahme und bietet seit dem 28. Februar 2018 das optionale Update (KB4090007) zum Download an. In seiner ersten Version hatte dieses Paket nur Skylake-CPUs unterstützt und wurde ausschließlich für Windows 10 Version 1709 angeboten. Inzwischen ist das Microcode-Paket auch für Windows Server Version 1709 verfügbar und die CPU-Unterstützung wurde auf "Skylake" (2015), "Kaby Lake" (2016) und "Coffee Lake" (2017) ausgeweitet. Auf der Informationsseite zu KB4090007 will Microsoft auch zukünftige Updates melden.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten