Seite 1 von 1

Der finale Firefox 83.0 liegt zum Download bereit

Verfasst: 16 Nov 2020, 15:02
von doelf
Im Rahmen der offiziellen Freigabe des Firefox 83.0 hat Mozilla einige Neuerungen bekannt gegeben, die man für die Beta-Versionen noch nicht genannt hatte. Neben deutlichen Leistungsgewinnen bei der Just-in-time-Kompilierung von JavaScript-Code gibt es diverse Optimierungen hinsichtlich der Bedienung. Zudem wurden 21 Sicherheitslücken geschlossen, darunter vier der Risikostufe hoch, elf mittelschwere sowie sechs eher harmlose Fehler.

Ein spürbarer Leistungssprung für JavaScript
Der Firefox 83.0 beinhaltet eine neue Version des WarpBuilder, welcher die Just-in-time-Kompilierung von JavaScript-Code vornimmt. In einem kurzen Test mit Speedometer konnten wir nach der Aktivierung des WarpBuilder eine Verbesserung um 11,75 Prozent messen und die Ladezeit von Google Docs verkürzte sich unter Windows (64 Bit) um rund zwanzig Prozent. Andere Messungen zeigen Leistungsgewinne zwischen acht und achtzehn Prozent. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die JavaScript-Engine mit aktiviertem WarpBuilder bis zu acht Prozent weniger Arbeitsspeicher benötigt. Sollte es Probleme geben, lässt sich der WarpBuilder unter about:config über den Schalter javascript.options.warp deaktivieren. Im Anschluss ist ein Neustart des Browsers erforderlich.

Weitere Verbesserungen bei Leistung und Sicherheit
Der neue Compositor namens WebRender wurde für Intels Grafiklösungen der zwölften Generation (Tiger Lake) freigegeben, dazu wurden weitere Konfigurationen unter Windows 7 und 8 sowie macOS 10.12 bis 10.15 freigeschaltet. WebRender wurde in Mozillas Programmiersprache Rust entwickelt und setzt viel stärker auf den Grafikprozessor, was in erster Linie Geschwindigkeitsvorteile bringt, aber auch die Akku-Laufzeit verlängern kann. Der Firefox 83.0 kann ohne Einschränkungen auf ARM-basierten Macs verwendet werden und allgemein wurde der Stromverbrauch des minimierten Firefox unter macOS deutlich reduziert. In den Einstellungen lassen sich unverschlüsselte Verbindungen deaktivieren, so dass man ausschließlich mit HTTPS surft. Bietet eine Webseite keine verschlüsselte Verbindung an, erfolgt ein Warnhinweis. Die hochgefährlichen Sicherheitslücken umfassen neben intern gefundenen Speicherfehlern (CVE-2020-26968 und CVE-2020-26969) einen möglicherweise ausnutzbaren Speicherfehler bei der JiT-Kompilierung (CVE-2020-26952) sowie einen Parsing-Fehler bei SVG-Grafiken, mit dem sich Sicherheitsvorkehrungen umgehen lassen (CVE-2020-26951).

Fortschritte bei der Bedienung
Wenn man auf Touchscreens und Precision-Trackpads mit zwei Fingern zoomt (Pinch-Gesten), wird der Inhalt tatsächlich vergrößert und nicht neu angeordnet. Dies funktioniert auf Computern mit Windows und macOS. Das Teilen von Bildschirminhalten während einer Videokonferenz wurde übersichtlicher gestaltet, so dass es klarer wird, welche Anzeige die anderen Teilnehmer sehen. Die Arbeit mit verschiedenen Suchmaschinen in der Adresszeile wurde optimiert, wobei die wichtigste Änderung unserer Ansicht nach die Möglichkeit zum Suchen in den Lesezeichen, den geöffneten Tabs und der Chronik sein dürfte. Die Integration von AcroForm ermöglicht das Ausfüllen, Drucken und Speichern entsprechender PDF-Forumulare, zudem wurde der PDF-Betrachter aufgehübscht. Bei der PiP-Wiedergabe (Picture-in-Picture) von Videos kann man per Tastendruck um 15 Sekunden vor oder zurückspringen und hinsichtlich der Barrierefreiheit wurde das Zusammenspiel mit Bildschirmleseprogrammen weiter verbessert.

Download:

Re: Der finale Firefox 83.0 liegt zum Download bereit

Verfasst: 18 Nov 2020, 11:57
von doelf
UPDATE: Text und Download-Links aktualisiert.