Deutsche Kulturrat kritisiert Innenminister

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34613
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Deutsche Kulturrat kritisiert Innenminister

Beitrag von doelf » 08 Jun 2009, 19:37

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bezieht gegen die Innenminister der Länder und den Bundesinnenminister Stellung. Das geplante Herstellungs- und Verbreitungsverbot von "gewalthaltigen Computerspielen" sei ein "wahltaktischer Schnellschuss" aus "der Mottenkiste der Verbotsdebatten".

Mit Recht weist der Deutsche Kulturrat darauf hin, dass die Indizierungskriterien erst zum 1. Juli 2008 erweitert und präzisiert wurden. Da diese Titel bereits heute weder Kindern noch Jugendlichen zugänglich gemacht werden dürfen, gehe es auch nicht um den Kinder- und Jugendschutz. Vielmehr will man Erwachsenen den Zugriff auf solche Spiele verweigern und dies geht zulasten der Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit.

Wir zitieren den Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann:
"Bei den jüngsten Vorschlägen der Innenministerkonferenz muss man den Eindruck gewinnen, dass es nicht um Jugendschutz, sondern schlicht nur um Wahlkampf geht. Oder soll ernsthaft in den letzten Sitzungstagen des Bundestages vor der Sommerpause und der Bundestagswahl, hopp la hopp ein neues Gesetz gezimmert werden. Der Jugendschutz und die Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit sind viel zu wichtig, um sie den wahlkämpfenden Innenministern von Bund und Ländern zu überlassen."
Es ist schön zu sehen, dass der gesunde Menschenverstand dem Zensur- und Kontrollwahn der Politik noch nicht vollständig zum Opfer gefallen ist. Wir stimmen dem Deutschen Kulturrat in vollem Umfang zu und sind hoch erfreut, dass dieses Thema auch ohne das Unwort "Killerspiel" behandelt werden kann - und zwar ganz nüchtern und vorurteilsfrei statt auf dem üblichen Stammtischniveau.

Quelle:
http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=1578&rubrik=2

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8645
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Deutsche Kulturrat kritisiert Innenminister

Beitrag von The Grinch » 09 Jun 2009, 05:42

doelf hat geschrieben:und zwar ganz nüchtern und vorurteilsfrei statt auf dem üblichen Stammtischniveau.
Anders erreicht man doch seine Zielgruppen nicht - platte Polemik, weil Denken is ja nicht!
Und wenn Politiker Altenheime/Senioren Belabern, dann können die sicher sein das hier strammes und lautes Gerede immer gut ankommt (fehlt nur noch das kleine Bärtchen unter der Nase).

Antworten