Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34638
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Beitrag von doelf » 19 Jun 2009, 13:47

Wenn man lesen kann, ist das Leben viel einfacher. Damit keine allgemeine Zensurdebatte losgetreten wird, wurden die gestern Abend vom Bundestag mit dem "Gesetzes zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" beschlossenen Internetsperren ausdrücklich auf den Einsatz gegen Kinderpornographie beschränkt.

Das hält Thomas Strobl, CDU-Generalsekretär in Baden-Württemberg, jedoch nicht davon ab, nur wenige Stunden später nach Sperren für Killerspiele zu rufen. Seiner Aussage nach wird eine solche Ausweitung innerhalb der CPU "ernsthaft geprüft" und sollte dem so sein, darf sich der Bürger zurecht verarscht vorkommen. Doch die Verwechslung von Killerpornographie und Kinderspielen, pardon: von Kinderpornographie und Killerspielen hat in der CDU/CSU mittlerweile eine traurige Tradition, denn bereits im April forderte bereits der bayrische Innenminister Joachim Herrmann, beides in einen Topf zu werfen und gleich noch ein paar Drogen nachzukippen. Fertig ist der Vorurteilseintopf für den uninformierten konservativen Wähler. Wohl bekomm's!

Quelle:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 41,00.html

wigor666

Re: Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Beitrag von wigor666 » 28 Jun 2009, 03:07

Hallou und Hmmm,

ich stehe der ganzen Sperrerei äußerst kritisch gegenüber, insbesondere was Kinderpornographie, Drogen, Alkohol, SEX im algemeinem, Musik, Filmen und, mal wieder, s.G. Killerspielen (das ich nicht lache, da ist jeder meiner allnächtlichen Träume, schlimmer und realer) angeht. Nun, betrachten wir die Sache mal, unter Suchtpsychologischen Aspekten:

Sch*eiße, ich brauch`s mal wieder.

Dreck, ause`m Internet krige ich nix mehr.

Kaufen kann ich mir auch nix.

also

OK, fliege ich halt nach Theiland.

oder

muß halt das Kind vom Nachtbarn dran glauben!

Ich hoffe das ich mich irre, aber ich fürchte das wir in nächster Zeit einen spunghaften Anstig von realen Mißbrauchsfällen erleben werden. Die Leute die`s brauchen, werden`s sich beschaffen, auf die eine oder andere Art und Weise und das macht mir Angst. Auch wird der Industie, die dahinter steht, mit dererlei Einschränkungen wohl kaum das Handwerk gelegt. Im Gegenteil, so wird das ganze für labiele und manipulierbare Menschen noch einen größeren Reiz bekommen. Ist wie mit den Blagen und dem Kiffen, Saufen und was weiß ich noch, natürlich nicht generell alle.

Hey,is Lustig und Illegal is auch. Illegal is cool, also erst recht deswegen, und zupp, hamma noch n Süchtel mehr, der dranhängt.

Mir kommt es so vor, als ob, sämmtliche Leute die hir, vermeindlich, was zu melden haben, entgültig den Verstand verlieren. Sie versuchen was einzudämmen was schon vor langer Zeit außer Kontrolle geraten ist und dieser Kontrollverlust macht diesen machtbesessenen Kontrollfreakidio*ten Angst. Das ist auch, n Stück weit, gut so. Angst, ist immer ein Zeichen von Unverständniss, der Mensch fürchtet was er nicht kennt und nicht versteht, allerdings kann dieses auch ein Zeichen blanker Dummheit sein. ( Wie in diesem Fall, mal wieder, n Dorfd*epp aus Baziland.) Der Mensch, im eigentlichen Wesen, braucht seine Freiheit. Kontrolle heißt Freiheitsverlust, ergo ist Kontrolle wieder der menschlichen Natur und somit ,sowieso auf lange Sicht, nicht machbar, also eine Illosion. Die Killerspielnummer war, wieder mal, nur der nächste logische Schritt, bin mal gespannt ob`s diesmal klappt. Wenn doch, stellt sich die Frage, was kommt als nächstes und wer wird demnächst darüber befinden, was Publiziert werden darf und was nicht? Dazu, das noch in einer angeblichen Demokratie, mit Meinungsfreiheit und freiem Publikationsrecht. Wann wird dann die Verfassung dahingehend geändert, dass jeder der seine Meinung äußert gleich in Knast kommt, oder umgenietet wird, wie in 1984?

Sorry, aber Ich finde, dass wir noch nie so nahe drann waren. So langsam wird`s echt Kritisch für Leute die wenigstens noch n Rest, Hirn im Kopp haben :( :pukeon: :machinegun:

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34638
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Beitrag von doelf » 28 Jun 2009, 18:31

Informationen sind Macht. Also versucht man mit Macht, die Gewalt über die Informationen zurück zu bekommen.

Das Blöde ist: Wer illegale Ware besorgen will, scheut auch den Handel an der dunklen Straßenecke nicht. Die echten Konsumenten von Kinderpornos treffen solche Sperren kaum. Aber Leute, die - blöd formuliert aber ich denke das trifft es am ehesten - aus Neugier auf solche Abgründe so etwas anschauen, werden sich zumeist nicht die Mühe machen, Sperren zu umgehen. Das ist im Prinzip wie in vielen Städten, wo man den Drogenhandel in einen Stadtteil drückt, wo die guten Bürger nicht gestört werden und sowieso nur Arbeitslose und Einwanderer wohnen, die nicht wählen gehen.

Das Kreuz mit solchen Sperren ist, dass man sie sehr weitreichend einsetzen kann und solche Forderungen werden kommen, insbesondere aus dem Bereich CDU/CSU.

Gruß

Michael

wigor666

Re: Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Beitrag von wigor666 » 29 Jun 2009, 04:05

Hallou,

ok, für Szenetouristen, sprich Leute die ma gugen wollen und ev. dran kleben bleiben könten wird`s dadurch natürlich einigermaßen wirksam erschwert. Müßte aber wenigstens ne EU, wenn nicht weltweite Einigung her. Soweit ich das mit gekriegt habe, steht der Rest der Welt der ganzen Sache noch ziemlich teilnamslos gegenüber. Will damit sagen, wenn nicht am heimischem PC, dann ebend im nächsten Holland- England- USA- oder was weiß ich noch- Urlaub.

Jaaaa.... die Sache mit den Informationen. Wie was das mit dem M.O.I. ,Ministerium für Informationswiederbeschaffung (siehe BRAZIL) und als Mr. Kurtzman setzen wa den guten alten Schäuble ein. :lol: :( der ist geradezu Predistionirt für die Rolle, in der Realität. :machinegun:

Wäre doch Super für die Bonzenschaft, 2 Fliegen mit einer Klappe:

Shit, der könnte was wissen was er nicht wissen soll

Super, wir ham Generalvollmacht, also her mit dem Kerl

Ah, Glück gehabt, der wußte doch nix und hat das Verhör nicht überlebt.

Darüber müssen wir niemandem Auskunft erteilen, denn wir sind das M.O.I.

und so verschwinden dann unbequeme Bürger, auf ganz bequeme Art und Weise, fast von allein, ohne das jemand Fragen stellt. Besser geht`s doch gar nicht :pukeon:

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8647
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

Beitrag von The Grinch » 29 Jun 2009, 06:56

doelf hat geschrieben:und solche Forderungen werden kommen, insbesondere aus dem Bereich CDU/CSU.
Die sind doch schon längst da!
Und ja - aus den Reihen der CDU/CSU ...

Schon früher wurden die gläubigen "Christen" dumm gehalten,
denn nur eine "Dummer" glaubt dem Geschwafel das von der Kanzel regnet.
Demnächst verteilt die CDU/CSU bestimmt Ablassbriefe.

Antworten