Apples iPad macht Druck auf die Preise der Tablet-PCs

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35582
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Apples iPad macht Druck auf die Preise der Tablet-PCs

Beitrag von doelf »

Wie aus Asien zu hören ist, hat Apple die Hersteller von Tablet-PCs mit der Preisgestaltung seines iPad auf dem falschen Fuß erwischt. Asustek Computer und Micro-Star International (MSI) hatten mit Einstiegspreisen von 1.000 US-Dollar gerechnet und wollten diese um 20 bis 30 Prozent unterbieten.

Doch nun kostet das billigste iPad 499 US-Dollar und es stellt sich die Frage, ob man in diesen Preisbereichen überhaupt noch Gewinn mit einem x86-basierenden Tablet-PC machen kann. Während die Tablet-PCs von ASUS und MSI auf Laptop-Technologie basieren, hat Apple eher sein iPhone aufgeblasen und dies ermöglicht günstigere Geräte.

ASUS hatte auf der CES im Januar beispielsweise seine Modelle EeePC T91MT und T101MT vorgestellt, die Intels Atom Architektur mit Windows 7 Home Premium und einem Display mit 9 bzw. 10 Zoll Bilddiagonale kombinieren. Zudem verfügen diese Tablet-PCs über eine richtige Tastatur und lassen sich auch als ganz normale Netbooks nutzen.

Der Vergleich der x86-basierenden Tablet-PCs zum iPad hinkt somit genauso wie der zu Amazons Kindle. Es macht für die Notebook-Hersteller somit wenig Sinn, einen Preiskrieg mit Apple zu beginnen, da man diesen nur verlieren kann. Dennoch werden die Preise für Tablet-PCs mit Intels Atom-Architektur deutlich niedriger ausfallen, als dies ursprünglich geplant war.

Quelle:
http://www.digitimes.com/news/a20100129PD217.html

Antworten