Julian Assange wird erst Mitte November befragt

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 28 Sep 2010, 12:00

Ja das stimmt wohl. Der hats wohl ähnlich wie der Westerwelle in den Sand gesetzt:
„Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, gibt es einen, der die Sache regelt. Und das bin ich!“ Von wegen... :freak:

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 18 Nov 2010, 14:44

Jetzt packen sie den Stier bei den Hörnern :wink:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 92,00.html

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Julian Assange: Nun doch Haftbefehl gegen Wikileaks-Frontman

Beitrag von doelf » 19 Nov 2010, 10:34

Wenn es um die Whistleblower-Plattform Wikileaks geht, tritt zumeist der Australier Julian Assange ins Rampenlicht. Assange ist weniger der Sprecher der Plattform als vielmehr ihr Frontmann und somit auch ein hervorragendes Angriffsziel. Als Selbstdarsteller mit großem Ego macht Assange seinen Gegnern das Zielen aber auch nicht allzu schwer.

Während eines Aufenthalts in Schweden soll Julian Assange sexuellen Kontakt mit zwei Frauen gehabt haben, denen diese Begegnung in negativer Erinnerung geblieben ist. In schwedischen Zeitungen erklärte eine der Frauen, es sei zu Sex auf freiwilliger Basis gekommen, der im weiteren Verlauf auf nicht detaillierter beschriebene Weise ausgeartet sei. Die Stockholmer Staatsanwaltschaft hatte zunächst einen Haftbefehl aufgrund Vergewaltigung und sexueller Belästigung erlassen, diesen aber wenig später wieder zurückgezogen und erklärt, der Vergewaltigungsverdacht sei unbegründet. Chefanklägerin Eva Finn ließ jedoch weiter in Richtung Belästigung ermitteln.

Julian Assange wies die erhobenen Vorwürfe ebenfalls von sich und erklärte, es handle sich vermutlich um einen Versuch, seine Person zu diskreditieren. Damit hätte die Affäre ein Ende finden können, doch nur eine Woche später erklärte der Anwalt Claes Borgström nach der Lektüre der Aussagen der beiden betroffenen Frauen, dass es sich seiner Ansicht nach in einem Fall um Vergewaltigung und im zweiten um Körperverletzung bzw. sexuelle Nötigung handelt. Gegenüber den schwedischen Medien berichtete Borgström zudem, dass die beiden betroffenen Frauen sehr enttäuscht über die Einschränkung der Ermittlungen seien.

Gestern gab die neue Chefanklägerin Marianne Ny bekannt, dass sie Julian Assange international zur Fahnung ausschreiben wolle. Die Staatsanwaltschaft hatte in den vergangenen drei Monaten vergeblich versucht, einen Kontakt zu Assange herzustellen, damit dieser eine Aussage zu den erhobenen Beschuldigungen macht. Nur wenige Stunden später gab das Stockholmer Bezirksgericht dem Antrag statt, nach Assange wird nun international gefahndet. Auch die Ermittlungen wurden wieder ausgeweitet und umfassen nun den Verdacht der Vergewaltigung, sexueller Nötigung und Nötigung.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Julian Assange in London verhaftet

Beitrag von doelf » 07 Dez 2010, 14:56

Wobei das Wort "verhaftet" zwar zutrifft, aber dennoch einen falschen Eindruck erweckt. Der Mitbegründer und Frontmann der Whistleblower-Plattform Wikileaks hatte sich nämlich mit Scotland Yard zu einem Treffen verabredet und war mit seinen Anwälten zu der Polizeistation gekommen, in der er dann festgenommen wurde.

Zu den gegen Assange erhobenen Vorwürfen wollte sich Scotland Yard zunächst nicht äußern, nach Aussage der Anwälte hatten sich die Polizisten damit zufrieden gegeben, die Identität des Australiers festzustellen. Zur Stunde wird Assange von einem Amtsgericht in Westminster über die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen unterrichtet. Obwohl auch die Vereinigten Staaten Assange gerne in die Finger bekommen würden, wurde der Wikileaks-Mitbegründer vermutlich aufgrund eines schwedischen Haftbefehls festgenommen.

Die Stockholmer Staatsanwaltschaft hatte zunächst einen Haftbefehl aufgrund des Verdachts der Vergewaltigung gegen Assange erlassen, diesen nur wenig später größtenteils wieder zurückgezogen, dann aber einen neuen Haftbefehl mit erweiterten Vorwürfen - Vergewaltigung, sexueller Nötigung und Nötigung - erlassen. Assange wurde zur internationalen Fahnung ausgeschrieben und zumindest im zweiten Anlauf ist dies den Schweden ohne Formfehler gelungen. Diese überarbeitete und daher vollstreckbare Version des internationalen Fahndungsbefehls liegt Scotland Yard seit Montag vor.

Assange hatte die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen bestritten. Seine Anwälte wollen nun versuchen, eine Kaution für den Australier zu stellen und die Auslieferung an Schweden zu verhindern. Wikileaks will dennoch mit der Veröffentlichung vertraulicher und geheimer US-Depeschen fortfahren. Derweil sehen sich jene Dienste, welche Wikileaks in den vergangenen Tagen die Zusammenarbeit aufgekündigt hatten, immer wieder DoS-Angriffen ausgesetzt. Zugleich versuchen einige US-Politiker, Wikileaks und seine Sympathisanten zu Terroristen hochzustilisieren. Es ist höchste Zeit, dass alle Beteiligten wieder zur Vernunft kommen, ansonsten wird das Internet in Kürze seinen ersten Märtyrer haben.

Quelle:
http://www.guardian.co.uk/news/blog/201 ... ve-updates

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8651
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von The Grinch » 07 Dez 2010, 15:02

Ich erwarte im Grunde täglich die Meldung das ganz plötzlich "und natürlich" sein Leben endete!
(Den Toten in der Badewann hatten wir ja schon - mal sehen was jetzt kommt).

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von doelf » 07 Dez 2010, 15:24

Ich denke eher, dass 250.000 x 10 Jahre Haft aufgrund von Spionage aus den USA gewünscht werden. Solange er sitzt, ist er ein abschreckendes Beispiel für alle, die auf die Droge "Wahrheit" stehen...

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Julian Assange bleibt in Haft, auch Visa sperrt Wikileaks

Beitrag von doelf » 08 Dez 2010, 10:58

Das Amtsgericht in Westminster hat eine Kaution für Julian Assange abgelehnt, da angeblich Fluchtgefahr besteht. Julian Assange bleibt somit vorerst in Haft. Für Wikileaks wird es indes immer schwerer, an frisches Geld zu gelangen, da nach MasterCard nun auch das Kreditkartenunternehmen Visa bis auf weiteres keine Zahlungen mehr an die Whistleblower-Plattform weiterleiten will.

Gestern hatte sich Julian Assange, Mitbegründer und Frontmann der Whistleblower-Plattform Wikileaks, der englischen Polizei gestellt und war daraufhin verhaftet worden. Ein Amtsgericht in Westminster unterrichtete den Australier gestern Nachmittag über die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Die Verhaftung erfolgte aufgrund eines schwedischen Haftbefehls, welcher aufgrund des Verdachts auf Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und Nötigung erlassen wurde. Schweden verlangt die Auslieferung Assanges, um diesen verhören zu können. Assanges Anwälte wollen dies verhindern. Bis zum 14. Dezember 2010 wird Assange in englischer Haft bleiben, dann soll ein Gericht über seine Auslieferung entscheiden.

Der zuständige Richter Howard Riddle betonte, dass es bei dieser Verhaftung nur um die Persion Julian Assange und keinesfalls um seine Tätigkeit für Wikileaks geht. Da Assange nicht ortsgebunden sei, kommt nach Ansicht des Richters allerdings keine Kaution in Frage. Das Risiko, dass der Australier England verlassen könnte, war dem Richter einfach zu groß. Australien hat zwischenzeitlich angekündigt, Assange unterstützen zu wollen. Dies ist aber nicht mehr als eine Formalität, denn Assange ist australischer Staatsbürger und hat somit Anspruch auf die Unterstützung durch australische Diplomaten.

Quelle:
http://www.guardian.co.uk/news/blog/201 ... ve-updates

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8651
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von The Grinch » 08 Dez 2010, 11:18

Die Schweden können Assange auch in GB verhören, dafür müsste er nicht erst ausgeliefert werden!

Mich wundert immer wieder wie bei bestimmten Personen ein internationaler Haftbefehl in kürzester Zeit erlassen werden kann,
aber in Entführungsfällen, gerade bei Kindern, die Gerichte sich als wahre Schnarchnasen zeigen.
Da enführen reihenweise ausländische Männer ihre in DE geborenen Kinder, aber die , meist Deutschen, Mütter haben KEINERLEI Handhabe dagegen.

Hier wird im internationalen Recht seltsamer Weise mit sehr unterschiedlichen Maßstäben gehandelt.

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 08 Dez 2010, 12:13

Das ganze wird wirklich immer dubioser.
Gerade Schweden und England haben eine besonders guten Draht zum großen Bruder USA.
So aalglatt, unsympatisch, schuldig im Sinne dieser Anklage oder was auch immer wir vorher über den Assange gehört haben,
wird da von einer Seite mächtig Druck ausgeübt. Und das alles nur wegen Botschaftsgossip :?:

Was wikileaks in der letzten Zeit leakte ist doch lächerlich und Medien wie der Spiegel springen alle im höchsten Maße drauf an.
Titelblatt und Aufmacherstory über viele Seiten, deren tatsächlicher Inhalt eigentlich nicht mal der Bunten oder Gala würdig sein dürfte.

Und wie grinch schon sagte: jetzt mahlen die Mühlen der internationalen Justiz mit Hochdruck. Wie das wohl kommt?
Der Mann wird sich sein Leben lang (zurecht) verfolgt fühlen.

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 08 Dez 2010, 12:17

The Grinch hat geschrieben: (Den Toten in der Badewann hatten wir ja schon - mal sehen was jetzt kommt).
Assange in einer neuen Action Wette bei "Wetten, dass...?" :twisted:

Antworten