AMD trägt 3DNow! zu Grabe

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35363
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD trägt 3DNow! zu Grabe

Beitrag von doelf »

Vor langer, langer Zeit (1997) in einem fernen Land (USA), ersann ein mächtiger CPU-Hersteller (Intel) eine Befehlssatzerweiterung namens MMX und drosch gar mächtig auf die Werbetrommel. Da wollte Intels ärgster Rivale AMD nicht nachstehen und ersann zusammen mit Centaur und Cyrix eine eigene Erweiterung namens 3DNow!.

Da 3DNow! im Gegensatz zu MMX auch Gleitkommazahlen verarbeiten konnte, war man MMX eindeutig überlegen. Der große Durchbruch blieb 3DNow! jedoch verwehrt, da Intel bereits ein Jahr später (1999) mit der ersten Generation von SSE konterte. Zudem waren AMDs K6-2 und K6-III nicht gerade die schnellsten Prozessoren ihrer Zeit und ihr Marktanteil reichte nicht aus, um viele Software-Entwicker von 3DNow! zu überzeugen. Zudem beherrschten auch AMDs Prozessoren MMX und so scheuten die Entwickler den zusätzlichen Aufwand durch 3DNow!.

Nach zwölf Jahren naht nun das Ende von 3DNow!. AMD hat in seinem Entwickler-Blog angekündigt, dass man bei einigen zukünftigen Prozessoren auf 3DNow! verzichten wird. Da es sich hierbei um einen entscheidenden Schritt handelt, steht zu vermuten, dass AMD sich hierbei auf die kommenden CPU-Kerne Bulldozer und Bobcat bezieht. Schlampig programmierte Anwendungen, welche lediglich prüfen, ob der ausführende Prozessor von AMD stammt, auf die explizite Abfrage der unterstützten Befehlssatzerweiterungen jedoch verzichten, würden beim Aufruf von 3DNow!-Befehlen auf den kommenden Plattformen schlicht und einfach abstürzen. Aus diesem Grund rät AMD allen Entwicklern, ihre Programme auf dieses Problem hin zu untersuchen. Zudem gibt es eine Ausnahme: Die 3DNow!-Varinaten der Befehle PREFETCH und PREFETCHW konnten sich in die kommenden CPU-Generationen retten und werden in Zukunft unter dem Namen 3DNowPrefetch geführt.

Quelle:
http://blogs.amd.com/developer/2010/08/ ... eprecated/

Antworten