Ubuntu setzt auf Unity und Wayland

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35554
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Ubuntu setzt auf Unity und Wayland

Beitrag von doelf »

Mark Shuttleworth, Begründer der Linux-Distribution Ubuntu, hat in seinem Blog mitgeteilt, dass Ubuntu in Zukunft auf die Benutzeroberfläche "Unity" und das Grafiksystem "Wayland" setzen wird. Aktuell verwendet Ubuntu noch GNOME sowie den X-Server inklusive des X-Window-Systems.

Im Gegensatz zu GNOME wird Unity speziell für Ubuntu entwickelt und ist derzeit schon für die Netbook-Variante des Betriebssystems im Einsatz. Bereits bei der kommenden Version 11.04 "Natty Narwhal" soll der Umstieg auf Unity auch für die übrigen Varianten der Distribution vollzogen werden.

In Hinblick auf Unity und uTouch besteht der nächste Entwicklungsschritt dann darin, für einen neuen Unterbau zu sorgen, welcher das betagte X-Window-System ersetzt. Hierbei setzt Shuttleworth auf das OpenGL-basierende Grafiksystem Wayland. Mit ersten Ergebnissen ist in ca. sechs Monaten zu rechnen, wirklich Brauchbares erwartet Shuttleworth allerdings frühestens in einem Jahr. Der vollständige Wechsel zu Wayland wird vermutlich mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Wie Mark Shuttleworth erklärt, plant er keineswegs einen Bruch mit bestehender Software, denn Wayland soll auch X-Applikationen in einem Kompatibilitätsmodus ausführen können. Zudem will er mit den Entwicklern der Benutzeroberflächen GNOME und KDE zusammenarbeiten, so dass auch diese Projekte den Umstieg zu Wayland zeitgleich vollziehen können. Nach Shuttleworths Einschätzungen geht die Entwicklung von Wayland so zügig voran, dass vermutlich kein anderer X-Nachfolger früher fertig werden kann.

Quelle:
http://www.markshuttleworth.com/archives/551

Antworten