Umsatz- und Gewinneinbruch bei Seagate und Western Digital

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35011
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Umsatz- und Gewinneinbruch bei Seagate und Western Digital

Beitrag von doelf » 20 Jan 2011, 21:44

Obwohl sich die Nachfrage nicht abgeschwächt hat, machen fallende Preise den Herstellern von Festplatten zu schaffen. Die beiden Marktführer haben heute ihre Geschäftszahlen für das abschließende Quartal des kalendarischen Jahres 2010 bekannt gegeben und beide Firmen mussten einen Einbruch von Umsatz und Gewinn verkünden.

Während Western Digital die Zahl der ausgelieferten Festplatten im Jahresvergleich von 49,5 Millionen auf 52,2 Millionen Einheiten steigern konnte, lieferte Seagate rund eine Million Datenträger weniger aus. Lag man im vergangenen Jahr mit 49,9 Millionen Festplatten noch knapp vor Western Digital, belegt Seagate diesmal mit 48,9 Millionen Einheiten nur den zweiten Platz.

Für Western Digital endete am 31. Dezember 2010 das zweite Quartal des fiskalischen Jahres. Der Umsatz lag mit 2,475 Milliarden US-Dollar um 5,5 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums. Der Nettogewinn hat sich sogar fast halbiert: Standen vor einem Jahr noch 429 Millionen US-Dollar bzw. 1,85 US-Dollar je Aktie zu Buche, waren es diesmal nur 225 Millionen US-Dollar bzw. 0,96 US-Dollar je Aktie.
=> http://www.wdc.com/en/company/pressroom ... 8bf48664cb

Auch Seagte schloss am 31. Dezember 2010 das zweite Quartal seines fiskalischen Jahres ab. Der Umsatz brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,9 Prozent auf 2,700 Milliarden US-Dollar ein und der Nettogewinn rutschte um satte 71,9 Prozent von 533 Millionen US-Dollar auf 150 Millionen US-Dollar ab. Pro Aktie verdiente Seagate somit lediglich 0,31 US-Dollar.
=> http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?l ... 48090aRCRD

Antworten