Die ADAC Pannenstatistik für 2010

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Die ADAC Pannenstatistik für 2010

Beitrag von doelf » 27 Apr 2011, 12:32

Der ADAC hat seine Pannenstatistik für das Jahr 2010 veröffentlicht. Während Audi, Toyota und VW jeweils eine Kategorie für sich entscheiden konnten, liegen Modelle von BMW gleich dreimal an der Spitze. Im letzten Jahr musste der ADAC zu rund 4,25 Millionen Einsätzen ausrücken, immerhin 8,1 Prozent häufiger als 2009. Die häufigste Pannenursache war dabei die Batterie.

Bei den Kleinstwagen hatte Toyotas Aygo die wenigsten Pannen, die baugleichen Modelle Peugeot 107 und Citroen C1 belegen die Plätze 3 und 6. Die Ränge 2 (Fiat 500) und 4 (Fiat Panda) gehen nach Italien bzw. nach Polen, wo diese beiden Modelle gefertigt werden. Am häufigsten benötigte der Chevrolet Matiz die Hilfe der gelben Engel, doch auch der smart fortwo schneidet nicht viel besser ab. Im Segment der Kleinwagen gewinnt der BMW Mini vor dem Peugeot 207 und dem Mitsubishi Colt. Der Preisbrecher Dacia Sandero findet sich auf dem 7. Platz, Schlusslicht ist der Hyundai Getz. Im Durchschnitt schlagen sich die Kleinwagen jedoch besser als die Kleinstwagen.

In der unteren Mittelklasse gibt es dann wieder mehr Probleme. Am besten schlägt sich hier der 1er BMW, es folgen Audi A3 und Peugeot 308. Dessen Vorgänger 307 belegt nur den vorletzten Platz und ist damit einen Rang schlechter als sein Konzernbruder Citroen C4. Renaults Kangoo komplettiert als Schlusslicht das französische Trio. Auch die Mittelklasse kann BMW für sich entscheiden, diesmal gewinnt der X3, während die normalen 3er auf den dritten Platz kommen. Zwischen die BMWs schiebt sich die C-Klasse von Mercedes. Am Ende des Feldes finden sich die Ford-Modelle Mondeo und S-MAX, die rote Laterne hält der Opel Vectra.

Die obere Mittelklasse enthält, wie die Kleinwagen, keine großen Ausrutscher nach unten. An der Spitze sehen wir den Audi A5 gefolgt vom 5er BMW und dem Audi A6. Etwas problematischer als klassische Limousinen und Kombis sind die SUVs, weshalb sich die Mercedes M-Klasse, der BMW X5 und der VW Touareg nur am Ende des Feldes finden. Dennoch schlagen sich auch diese Fahrzeuge noch recht ordentlich. Ein ganz anderes Bild zeichnen die Kleinbusse und Transporter. Hier reicht dem VW Transporter T5 eine durchschnittliche Pannenanfälligkeit zum Sieg, da Mercedes Vito und Viano sowie der Fiat Ducato noch wesentlich häufiger liegen bleiben.

Quelle:
http://www.adac.de/infotestrat/unfall-s ... ageId=6729

Antworten