AMD lässt die A-Serie (Llano) vom Stapel

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35569
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD lässt die A-Serie (Llano) vom Stapel

Beitrag von doelf »

Deutlich später als erwartet, hat AMD heute seine A-Serie (Llano) auf den Makt gebracht. Eigentlich sollte der Llano als AMDs erste APU in die Geschichte eingehen, doch dann wurde der stromsparenden Brazos-Plattform mit den APUs Zacate (18 Watt) und Ontario (9 Watt) diese Ehre zuteil. Ab heute erobern AMDs APUs nun auch die mittlere Leistungsklasse und kombinieren bis zu vier Rechenkerne mit einer leistungsfähigen DX11-GPU.

Dass es beim Llano länger gedauert hat, lag am Umstieg zum 32nm-Fertigungsprozess. Dieser hatte Globalfoundries offenbar mehr Probleme bereitet, als der Auftragsfertiger und AMD erwartet hatten. Dennoch basiert auch Llano noch nicht auf den neuen Bulldozer-Kernen, sondern stellt vielmehr eine Weiterentwicklung des K10-Designs (Stars) dar. Von den Rechenkernen darf man sich somit keine deutlichen Leistungsgewinne erhoffen, vielmehr setzt AMD auf ein ausgewogenes Paket aus CPU-, GPU- und Chipsatzfunktionen. Heute steht zunächst die mobile Plattform "Sabine" im Vordergrund, da deren Desktop-Pendant "Lynx" erst gegen Ende Juni folgen wird. Lynx benötigt neue Mainboards mit dem Sockel FM1, welcher 950 Kontakt besitzt und nicht kompatibel zu anderen Sockeln von AMD ist.

Bild

Die APUs der A-Serie besitzen entweder zwei oder vier CPU-Kerne, Modelle mit drei Kernen sind vorerst nicht geplant. Jedem Kern steht 1 MByte L2-Cache zur Verfügung, doppelt so viel wie bisher. Einen gemeinsamen L3-Cache gibt es hingegen nicht. Somit ähnelt das Llano-Design am ehesten dem Athlon II. Die mobilen Llanos takten mit 1,4 bis 2,1 GHz, können dank Turbo-Core allerdings auf 2,3 bis 2,6 GHz beschleunigen. Die integrierte GPU setzt sich aus 240 bis 400 Stream-Kernen zusammen, welche mit 400 bzw. 444 MHz takten. AMDs Grafikeinheit unterstützt DirectX 11 und enthält die dritte Generation des Unified Video Decoders, welcher die stereoskopische 3D-Ausgabe beherrscht und dank AMD Steady Video verwackelte Videos stabilisieren kann. Auch weitere Spielarten der Bildoptimierung werden geboten und mit AMD Wireless Display kommt das HD-Bild auf Wunsch auch kabellos auf den Bildschirm. Über 16 PCIe-Lanes der zweiten Generation kann eine diskrete Grafikkarte angebunden werden, deren Grafikprozessor zusammen mit dem Grafikkern der APU im CrossFire-Betrieb läuft.

Bild

Weiterhin umfasst der Llano einen Speicher-Controller mit zwei Kanälen, welcher sowohl von den CPU- als auch von den GPU-Kernen genutzt wird. DDR3-1333 beherrschen alle Llanos, zudem steht den Top-Modellen auch DDR3-1600 zur Verfügung. Man kann sich vorstellen, dass bei einer solchen APU die Speicherbandbreite schnell zur Engstelle werden kann, daher scheinen im Desktop-Segment auch noch höhere Speichertaktraten möglich zu sein. Weitere Funktionen stellt die Southbridge, bei AMD neuerdings auf den Namen "Fusion Controller Hub" getauft, bereit. Mit SATA 6 Gb/s und USB 3.0 befindet sich insbesondere der FCH "Hudson M3" auf der Höhe der Zeit. Beim preiswerteren "Hudson M2" gibt es zwar ebenfalls SATA 6 Gb/s, doch die USB-Anschlüsse sind auf die zweite Generation beschränkt.

Bild

Die TDP der neuen APUs bewegt sich zwischen 35 und 45 Watt. Für einen Mobilprozessor ist das zwar nicht wenig, doch angesichts der potenten Grafikeinheit und der integrierten Northbridge können sich diese Werte durchaus sehen lassen. Sofern die Grafikeinheit nicht exzessiv belastet wird, soll die Akku-Laufzeit im Vergleich zur Mobilplattform des Vorjahres um mehr als 45 Prozent gestiegen sein. AMD verspricht für die A-Serie eine Nutzungsdauer von bis zu 10 Stunden, zuvor hatte man es nur auf 6,5 Stunden gebracht. Damit wäre AMD nicht nur auf Augenhöhe mit Intel, sondern hätte seinen Mitbewerber sogar überflügelt.

Quelle:
http://www.amd.com/

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35569
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: AMD lässt die A-Serie (Llano) vom Stapel

Beitrag von doelf »

Sorry, AMDs Unterlagen sind leider recht spät bei uns eingetroffen. :?

Antworten