Probleme bei Globalfoundries bremsen AMD

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Probleme bei Globalfoundries bremsen AMD

Beitrag von doelf » 29 Sep 2011, 16:23

Eigentlich hatte AMD für das dritte Quartal 2011 einen sequentiellen Anstieg seines Umsatzes um 8 bis 12 Prozent vorhergesagt, doch nun musste das Unternehmen diese Prognose auf 4 bis 6 Prozent reduzieren. Auch die Brutto-Gewinnspanne wird nicht die erhofften 47 Prozent erreichen, sondern zwischen 44 und 45 Prozent liegen.

Als Grund für die schlechteren Aussichten führt AMD Produktionsprobleme bei seinem Partner Globalfoundries an. Dessen Werk in Dresden, welches zuvor AMD gehört hatte, konnte nicht die erhoffte Ausbeute an Llano-APUs erzielen. Diese Prozessoren mit eingebautem Grafikkern werden bereits im 32nm-Prozess gefertigt, doch diese winzigen Strukturen scheint Globalfoundries auch nach Monaten der Probeläufe noch nicht allzu gut zu beherrschen. Auch die Stückzahlen der 45nm-Fertigung blieben hinter den Erwartungen zurück, da einige Werkzeuge für beide Technologien genutzt werden und sich die 32nm-Probleme daher auf die ganze Produktion auswirken.

AMD konnte Anfang September zwar erste Exemplare der neuen Server-CPU "Interlagos" ausliefern, doch auch dieses auf dem neuen Bulldozer-Kern basierende Modell verwendet den problematischen 32nm-Prozess und hatte sich daher nochmals verspätet. AMD wird die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2011 am 27. Oktober 2011 bekannt geben.

Quelle:
http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zht ... highlight=

Antworten