Texas Instruments kämpft mit Auftragseinbruch

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Texas Instruments kämpft mit Auftragseinbruch

Beitrag von doelf » 26 Okt 2011, 12:01

Auch Texas Instruments (TI) hat sein drittes Quartal abgeschlossen und tritt beim Umsatz mit 3,466 Milliarden US-Dollar sequentiell auf der Stelle (Q2/2011: 3,458 Milliarden US-Dollar). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz sogar um sieben Prozent eingebrochen (Q3/2010: 3,740 Milliarden US-Dollar).

Texas Instruments hatte sogar noch schlechtere Zahlen erwartet, wie CEO Rich Templeton erklärt. Die Bestellungen sind seit dem zweiten Quartal 2011 um 15 Prozent auf 3,07 Milliarden US-Dollar zurückgegangen und liegen nun um zehn Prozent unter dem Volumen des Vorjahres. Im vierten Quartal soll der Umsatz in etwa konstant bleiben, denn die wirtschaftlich unsichere Gesamtsituation wirkt sich auch weiterhin negativ auf die Nachfrage aus.

Im abgeschlossenen Quartal rutschte der operative Gewinn auf 814 Millionen US-Dollar, das sind zehn Prozent weniger als im vorausgegangenen Quartal (905 Millionen US-Dollar) sowie ein gutes Drittel weniger als im dritten Quartal 2010 (1,227 Milliarden US-Dollar). Beim Nettogewinn verhält es sich ähnlich: Er beläuft sich auf 601 Millionen US-Dollar und bleibt damit neun Prozent unter dem zweiten Quartal 2011 sowie 30 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Den Gewinn je Aktie beziffert Texas Instruments auf 0,51 US-Dollar (Q3/2010: 0,71 US-Dollar; Q2/2011: 0,56 US-Dollar).

Quelle:
http://investor.ti.com/releasedetail.cf ... eID=617484

Antworten