WD darf die Festplatten-Sparte von Hitachi übernehmen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

WD darf die Festplatten-Sparte von Hitachi übernehmen

Beitrag von doelf » 24 Nov 2011, 15:24

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für die geplante Übernahme von Viviti Technologies durch Western Digital gegeben - allerdings nur unter Auflagen. Viviti Technologies dürfte nur den wenigsten ein Begriff sein. Es handelt sich hierbei um den neuen Namen von Hitachi Global Storage Technology (HGST).

Die Auflagen betreffen den Bereich der 3,5-Zoll-Festplatten. Nach der Übernahme von Viviti Technologies durch Western Digital gibt es in diesem Segment nur noch einen relevanten Mitbewerber, nämlich Seagate. Seagate hatte sich kürzlich die Festplattensparte von Samsung einverleibt. Der einzig verbleibende Hersteller ist Toshiba, doch dieser fertigt nur wenige 3,5-Zoll-Festplatten für das Enterprise-Segment und hat ansonsten nur Datenträger der Formate 2,5 und 1,8 Zoll in seinem Sortiment.

Als Bedingung für ihre Zustimmung verlangt die Europäische Kommission von Western Digital den Verkauf wesentlicher Produktionsanlagen für 3,5-Zoll-Festplatten, darunter eine Fertigungsstätte. Mit zum Paket sollen auch die gewerblichen Schutzrechte, welche von diesem Unternehmensteil genutzt werden, sowie das dort beschäftigte Personal gehören. Zudem soll Western Digital die Lieferung von Komponenten, welche zur Herstellung der Festplatten benötigt werden, garantieren. Die Kommission darf zudem ungeeignete Käufer ablehnen. Erst wenn Western Digital diese Auflagen erfüllt hat, kann das Unternehmen die Übernahme von Viviti Technologies abschließen.

Quelle:
http://europa.eu/rapid/pressReleasesAct ... anguage=en

Antworten