Sony und Samsung ändern Strategie im TV-Geschäft

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34722
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Sony und Samsung ändern Strategie im TV-Geschäft

Beitrag von doelf » 28 Dez 2011, 11:37

Im April 2004 bündelten die Hersteller Sony und Samsung ihre Aktivitäten im Geschäft mit Fernsehapparaten und gründeten das Joint-Venture S-LCD, welches seither die LCD-Panels für die TV-Geräte beider Firmen fertigt. Nun steigt Sony aus dem Joint-Venture aus und verkauft seine Anteile an Samsung.

Bisher gehört S-LCD beiden Partnern zu (fast) gleichen Teilen. Sony wird seine 50 Prozent (minus eine Aktie) für ca. 1,08 Billionen Won (716 Millionen Euro) an Samsung verkaufen, welches bereits 50 Prozent (plus eine Aktie) besitzt. Dies kommt nicht allzu überraschend, denn während Samsung seine Marktposition ausbauen konnte, geriet Sony immer weiter unter Druck. Da die Preise für LCD-Panels in den letzten Jahren massiv gefallen sind, verschafft sich Sony durch seinen Ausstieg bei S-LCD mehr finanziellen Spielraum und kann seine Panels in Zukunft zu marktüblichen Preisen einkaufen.

Samsung übernimmt indes das unternehmerische Risiko, LCD-Panels zu konkurrenzfähigen Preisen herzustellen, hat dabei aber einen Heimvorteil, da sich die Fertigungsstätten von S-LCD in Südkorea befinden. Beide Firmen wollen auch in Zukunft bei der Entwicklung neuer LCD-Panels zusammenarbeiten und Sony wird einen Großteil seiner Panels weiterhin von S-LCD beziehen. Sofern die Wettbewerbsbehörden grünes Licht geben, soll die Übernahme bis Ende Januar 2012 abgeschlossen sein.

Quelle:
http://www.sony.net/SonyInfo/News/Press ... index.html

Antworten