Scott Thompson hat Yahoo! verlassen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35416
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Scott Thompson hat Yahoo! verlassen

Beitrag von doelf »

Yahoo taumelt weiter von Krise zu Krise: Der bisherige CEO Scott Thompson hat das Unternehmen verlassen und zieht damit die Konsequenzen aus seinem fehlerhaften Lebenslauf. Angeblich hatte Thompson einen Bachelor in Buchhaltung und Computerwissenschaften, doch Letzteres ist falsch.

Daniel S. Loeb, Gründer der Firma "Third Point LLC", die derzeit 5,8 Prozent der Yahoo-Aktien hält, stolperte über den falschen akademischen Grad des CEOs. Er fragte beim "Stonehill College" in Easton, Massachusetts nach und erhielt die Bestätigung, dass Thompson dort lediglich einen Bachelor in Buchhaltung gemacht hatte. Der Abschluss in Computerwissenschaften wurde erstmals im Jahr 2009 mit Thompson in Verbindung gebracht, als er noch Präsident der eBay-Tochter Paypal war. Thompson hatte diesen Irrtum allerdings nie aufgeklärt. Am 4. Januar 2012 übernahm Thompson die Firmenleitung von Yahoo und auch der Internetkonzern wies seinem neuen CEO mehrfach den falschen Abschluss zu.

Nachdem der falsche Bachelor aufgeflogen war, verlangte "Third Point LLC" personelle Konsequenzen. Diese hat Yahoo gestern vollzogen: Übergangsweise wird Ross Levinsohn die Rolle des CEO übernehmen und Fred Amoroso löst Roy Bostock als Präsident des Verwaltungsrats ab. Weiterhin werden mit Daniel S. Loeb, Harry J. Wilson und Michael J. Wolf am 16. Mai 2012 drei Kandidaten von "Third Point LLC" in den Verwaltungsrat einziehen. Damit konnte "Third Point LLC" seine Position bei Yahoo deutlich festigen.

Im September 2011 hatte Yahoo seine damalige Chefin Carol Bartz gefeuert, was zu einer kleineren Schlammschlacht führte - angeblich hatte Roy Bostock ihr telefonisch gekündigt, als sie sich gerade im Flugzeug befand. Nachdem Yahoos Finanzchef Timothy Morse die Firma übergangsweise geführt hatte, übernahm Scott Thompson im Januar 2012 das Ruder. Kurze Zeit später verließ Jerry Yang das Unternehmen. Yang, ein Mitbegründer von Yahoo, saß zu diesem Zeitpunkt im Aufsichtsrat und war auch für Yahoo Japan und die Alibaba Group Holding Limited tätig. Sein Rückzug wurde von den Investoren positiv bewertet, da er Scott Thompson mehr Spielraum für notwendige Reformen ermöglichte. Der Spielraum scheint nach den jüngsten Turbulenzen noch größer, allerdings muss sich Yahoo nun einen neuen Reformer suchen.

Quelle:
http://pressroom.yahoo.net/pr/ycorp/233946.aspx

Antworten