NVIDIA GeForce GTX 680M - Kepler für das Notebook

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35416
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

NVIDIA GeForce GTX 680M - Kepler für das Notebook

Beitrag von doelf »

NVIDIA nutzt die Computex in Taiwan, um seine neue Spitzen-GPU für Notebooks vorzustellen. Laut Hersteller ist der GeForce GTX 680M derzeit der schnellste Grafikprozessor im Mobilbereich. Allerdings sollte man sich nicht von der Namensgebung in die Irre führen lassen.

NVIDIAs GeForce GTX 680M verfügt nämlich "nur" über 1.344 CUDA-Kerne und gleicht somit mehr dem Desktop-Modell GeForce GTX 670, welches ebenfalls 1.344 CUDA-Kerne umfasst, als dem schnelleren GeForce GTX 680, der es auf 1.536 Recheneinheiten bringt. Mit 720 MHz taktet der mobile Chip zudem deutlich langsamer als die beiden Desktop-Modelle, die auf 915 bis 980 MHz (GeForce GTX 670) bzw. 1.006 bis 1.058 MHz (GeForce GTX 680) kommen. Bei dem jeweils zuletzt genannten Wert handelt es sich um den Boost-Takt, eine Art Turbo-Modus, über den der Mobil-Chip offenbar nicht verfügt.

Der GDDR5-Speicher wird über ein 256 Bit breites Interface angebunden und arbeitet dabei mit bis zu 1.800 MHz. Da NVIDIA die Speicherbandbreite mit 115,2 GB/s angibt, handelt es sich dabei bereits um den DDR-Takt (3.600 Mbps). Die beiden Desktop-Varianten GeForce GTX 670 und GTX 680 bringen es jeweils auf 3.000 MHz DDR-Takt (6.000 Mbps) und 192,2 GB/s Speicherbandbreite. Damit ist NVIDIAs GeForce GTX 680M deutlich langsamer als ihre Desktop-Geschwister, sollte zugleich aber auch viel weniger Strom verbrauchen. Wie viel das sein mag, verrät NVIDIA leider nicht.

Der GeForce GTX 680M unterstützt DirectX 11, OpenGL 4.1, 3D Vision, Optimus, CUDA, PhysX und die Kantenglättungsmodi FXAA und TXAA. Als Schnittstelle dient PCI Express 3.0. Die ersten Notebooks, welche die neue GPU verwenden, sind das MSI GT70 sowie Alienwares M17x und M18x. Im M18x wird Alienware laut Frank Azor, General Manager des Unternehmens, auf Wunsch sogar zwei dieser Chips für den SLI-Betrieb verbauen.

Quelle:
http://nvidianews.nvidia.com/Releases/N ... p-7ff.aspx

Antworten