Google-Tablet Nexus 7 mit NVIDIA Tegra 3 und Android 4.1

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34816
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Google-Tablet Nexus 7 mit NVIDIA Tegra 3 und Android 4.1

Beitrag von doelf » 28 Jun 2012, 15:43

Anlässlich der Entwicklerkonferenz Google I/O hat der Internetkonzern zwei Premieren bekannt gegeben: Es handelt sich dabei um Googles 7-Zoll-Tablet Nexus 7 und das Betriebssystem Android 4.1 ("Jelly Bean"). Eine Überraschung blieb aus, denn beide Produkte wurden bereits erwartet.

Das Nexus 7 ist der erste Tablet-PC, der von Google selbst auf den Markt gebracht wird. Entwickelt wurde das Gerät von ASUS und es ist als Alternative zu Amazons Kindle Fire gedacht. Die beiden Tablets haben viele Gemeinsamkeiten: Sie kosten jeweils 199 US-Dollar, nutzen einen sieben Zoll großen Touch-Bildschirm und sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht erhältlich. Während Amazon den Kindle Fire bisher nur in den USA anbietet, plant Google zusätzlich mit Australien, Großbritannien und Kanada. Ab Juli 2012 soll das Gerät dort erhältlich sein, weitere Länder folgen erst später.

Bild

Das kratzfeste IPS-Display des Nexus 7 bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten bei 216 ppi. Google bietet zwei Varianten mit 8 und 16 GB Speicherplatz an, sie messen jeweils 198,5 x 120 x 10,45 mm und bringen 340 g auf die Waage. Eine Kamera mit 1,2 Megapixel Auflösung ist für Videotelefonate gedacht. Für die kabellose Anbindung stehen WiFi 802.11 b/g/n und Bluetooth zur Verfügung. Herz des Gerätes ist ein NVIDIA Tegra 3 mit vier Rechenkernen, hinzu kommt eine Grafikeinheit aus zwölf Kernen. Wird weniger Rechenleistung benötigt, übernimmt ein sparsamer Prozessorkern und ermöglicht auf diese Weise eine lange Akku-Laufzeit. Google beziffert diese auf zehn Stunden, bei der Wiedergabe hochauflösender Filme sollen immerhin acht Stunden möglich sein. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 zum Einsatz und Inhalte für das Tablet liefert Googles "Play Store".

Womit wir zu Android 4.1 alias "Jelly Bean" kommen. "Jelly Bean" setzt auf die Version 4.0 ("Ice Cream Sandwich") auf, soll aber die Bedienung flüssiger und schneller machen. Beispielsweise wurde die Bildschirmtastatur verbessert, sie soll zuverlässiger reagieren und das in der Eingabe befindliche Wort vorhersagen. Für die Spracheingabe verspricht Google eine schnellere Verarbeitung sowie die Nutzung ohne aktive Datenverbindung. Die Suchfunktion hat Google komplett neu aufgebaut und mit einer überarbeiteten Sprachfunktion versehen. Und, wie bei einem bekannten Mitbewerber mit Obst im Logo, antwortet das Gerät auch. Eine weitere Neuerung ist "Google Now", eine Art elektronischer Assistent, der nützliche Informationen liefert, bevor man danach sucht oder fragt. Als Beispiele nennt Google die morgendlichen Wettervorhersage, den lokalen Staubericht inklusive Routenplanung und Sportergebnisse des Lieblingsvereins. Damit das Funktioniert, muss Google allerdings die Gewohnheiten der jeweiligen Person kennen.

Quelle:
http://officialandroid.blogspot.de/2012 ... -open.html

Antworten