Sharp, Qualcomm und Foxconn - die neue Allianz?

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36252
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Sharp, Qualcomm und Foxconn - die neue Allianz?

Beitrag von doelf »

Dem japanischen Elektronikriesen Sharp steht das Wasser bis zum Hals und Milliardenverluste zwingen das Unternehmen zur Partnersuche. Während die Verhandlungen mit dem Auftragsfertiger Foxconn stocken, hat der US-amerikanische Kommunikationsspezialist Qualcomm in dieser Woche angebissen.

Sharp und die Qualcomm-Tochter Pixtronix werden bei der Entwicklung von neuartigen MEMS-Displays, die extrem feine Strukturen verwenden, zusammenarbeiten. Insbesondere Sharps IGZO-Technik (Indium Gallium Zinc Oxide) soll dabei helfen, die MEMS-Displays zur Serienreife zu bringen. Qualcomm investiert 9,9 Milliarden Yen (rund 120 Millionen US-Dollar) in die Entwicklung und erhält im Gegenzug Aktien von Sharp. Am 27. Dezember 2012 will Sharp zunächst 30.120.000 neue Aktien an Qualcomm herausgeben, was einer Beteiligung von 2,64 Prozent entspricht. Eine zweite Tranche ist für den 29. März 2013 geplant. Auch eine weiterreichende Kooperation der beiden Unternehmen ist angedacht.

Vor einer Woche hatte Sharp drei TV-Fabriken in Mexiko, China und Malaysia an Foxconn verkauft und hierfür 667 Millionen US-Dollar erhalten. Eigentlich wollte Foxconn mit knapp zehn Prozent bei Sharp einsteigen, doch dann brach der Aktienkurs der japanischen Traditionsfirma massiv ein und die Taiwaner wollten nachverhandeln. Bisher blieben diese Gespräche ergebnislos. Foxconn-Chef Terry Guo war nach eigenen Angaben über den Einstieg von Qualcomm informiert und begrüßt diesen Schritt sowie eine mögliche Allianz der drei Unternehmen.

Quelle:
http://www.sharp-world.com/corporate/news/121204_2.html
Antworten