Apple vs Samsung: Die Geschworenen haben sich verrechnet

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35006
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Apple vs Samsung: Die Geschworenen haben sich verrechnet

Beitrag von doelf » 04 Mär 2013, 17:04

Immer wieder neue Anträge, immer wieder neue Geräte, immer wieder neue Gutachten. Das Chaos im erbitterten Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung ist auch an den Geschworenen nicht spurlos vorübergegangen und so ist die Berechnung des im August 2012 verhängten Schadensersatzes in Höhe von 1.049.343.540 US-Dollar in vielen Punkten fehlerhaft.

Richterin Lucy H. Koh hatte in den vergangenen Monaten die wenig beneidenswerte Aufgabe, die Berechnungen der Geschworenen zu prüfen. Apple hatte ursprünglich einen Schadensersatz von 2,7 Milliarden US-Dollar verlangt, während Samsung maximal 519 Millionen US-Dollar zahlen wollte. Mit dem Urteil der Geschworenen waren also beide Firmen höchst unzufrieden und verlangten eine Korrektur. Und da in solchen Prozessen immer der zuständige Richter bzw. die zuständige Richterin das letzte Wort hat, sind deutliche Anpassungen nach oben oder nach unten nicht unüblich. So auch in diesem Fall.

Die Geschworenen hatten bei einigen Geräten nicht beachtet, dass seitens Samsung nur Gebrauchsmuster, aber keine Patente verletzt wurden. Zudem wurde mehrfach ein falscher Zeitraum für die Berechnungen herangezogen. Betroffen sind 14 Geräte, für die sich der verhängte Schadensersatz auf 450.514.650 US-Dollar summiert. Richterin Koh hat diesen Betrag gestrichen und empfiehlt den beiden Parteien, für diese Geräte eine neue Verhandlung zu beantragen. Der Schadensersatz für die verbleibenden 14 Geräte wurde laut Koh korrekt ermittelt, er beläuft sich auf 598.908.892 US-Dollar.

Quelle:
http://de.scribd.com/doc/128111797/2271 ... -New-Trial

Antworten