Seite 1 von 1

ASUS setzt auf Wireless-LAN mit bis zu 1,3 Gbit/s

Verfasst: 06 Mär 2013, 14:46
von doelf
ASUS hat zwei neue Wireless-LAN-Controller vorgestellt, die dank des kommenden Standards IEEE 802.11ac Übertragungsraten von 1,3 Gbit/s bzw. 867 Mbit/s erreichen. Während es sich beim PCE-AC66 um eine Steckkarte für PCIe-x1-Slots handelt, lassen sich mit dem USB-Adapter USB-AC53 auch Notebooks nachrüsten.

Bild

IEEE 802.11ac, landläufig auch bekannt als Gigabit Wireless LAN, befindet sich derzeit noch in der Entwicklung. Der aktuelle Stand ist der vorläufige Entwurf "Draft 5.0", der im Laufe des Jahres zum finalen Standard ausgearbeitet werden soll. Verglichen mit IEEE 802.11n wurde der Frequenzbereich der Kanäle von 40 auf 80 bis 160 MHz verbreitert. Zudem sind nun bis zu acht Datenströme erlaubt, bei IEEE 802.11n sind es lediglich vier. Auch die MIMO-Modulation hat sich geändert und statt 64-QAM kommt bei IEEE 802.11ac 256-QAM zum Einsatz. Genau wie IEEE 802.11n nutzt auch Gigabit Wireless LAN die Frequenzbänder 2,4 und 5,0 GHz.

Wer die maximale Geschwindigkeit von 1,3 Gbit/s will, muss bei ASUS zur PCIe-x1-Karte PCE-AC66 greifen. Sie nutzt hierzu drei Antennen und eine Dualbandübertragung, bei der der Benutzer zwischen 2,4 GHz und 5,0 GHz wählen kann. Die Antennen lassen sich wahlweise direkt an der Karte oder an einem magnetischen Antennenfuß betreiben. Ein roter Kühlkörper aus Aluminium sorgt für eine auffällige Optik und sichert einen stabilen Betrieb. Die PCE-AC66 unterstützt die Verschlüsselungstechniken WPA2-PSK und WPA-PSK sowie das veraltete WEP mit 64 und 128 Bit. Treiber gibt es für Windows 2000, XP, 7 und 8, nicht aber für Windows Vista. ASUS nennt eine unverbindliche Preisempfehlung von 89,95 Euro inklusive der Mehrwertsteuer und verspricht eine sofortige Verfügbarkeit.

Bild

Der USB-Adapter ASUS USB-AC53 bringt es im 5,0-GHz-Band auf 867 Mbit/s und im 2,4-GHz-Band auf 300 Mbit/s. Das USB-2.0-Gerät ist mit zwei Antennen ausgestattet und wird mit einer Halterung zur vertikalen oder horizontalen Aufstellung geliefert. Ein im Lieferumfang enthaltenes USB-Verlängerungskabel sorgt für mehr Spielraum bei der Aufstellung und eine Befestigungsklammer ermöglicht die Fixierung an einem Notebook. Neben WPA2-PSK, WPA-PSK und WEP mit 64 und 128 Bit unterstützt der USB-AC53 auch das Wi-Fi Protected Setup (WPS). Passende Treiber werden für Windows XP, Vista, 7 und 8, Mac OS X 10.4, 10.5, 10.6 und 10.7 sowie Linux geboten. Laut ASUS kommt der USB-AC53 im April in den Handel und wird dann 69,95 Euro inklusive der Mehrwertsteuer kosten.

Quelle:
http://www.asus.de/