Kodak meldet Milliardenverlust für 2012

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35554
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Kodak meldet Milliardenverlust für 2012

Beitrag von doelf »

Die seit Januar 2012 zahlungsunfähige Eastman Kodak Company hat im vergangenen Jahr einen Nettoverlust in Höhe von 1,38 Milliarden US-Dollar eingefahren. Dennoch glaubt der Fotopionier weiterhin an die Möglichkeit, die Insolvenz bis Mitte 2013 verlassen zu können.

Laut Kodak haben der Firmenumbau, die Trennung von unrentablen Geschäftsfeldern und die Neuausrichtung des Unternehmens rund 1,07 Milliarden US-Dollar gekostet. Ohne diese einmaligen Belastungen hätte Kodak im Geschäftsjahr 2012 "nur" einen Verlust von 308 Millionen US-Dollar eingefahren. Der Umsatz des Unternehmens ist um zwanzig Prozent auf 4,11 Milliarden US-Dollar eingebrochen. Dies war allerdings abzusehen, denn Kodak hatte zunächst das Geschäft mit digitalen Bilderrahmen, Fotokameras und Videokameras aufgegeben und sich im weiteren Verlauf des Jahres auch von Filmen und Fotopapier, Scannern und Foto-Kiosken verabschiedet.

Ende 2012 gab es einen Lichtblick für Kodak, denn die Firma konnte ein umfangreiches Patentpaket für 525 Millionen US-Dollar verkaufen. Den Zuschlag erhielten zwei Konsortien, hinter denen namhafte Branchengrößen wie Apple, Google und Microsoft stehen. Der Verkauf sicherte Kodak neue Kredite der Großbanken UBS und JP Morgan Chase, doch der erzielte Preis blieb deutlich unter den ursprünglich erhofften 2,6 Milliarden US-Dollar.

Quelle:
http://www.kodak.com/ek/US/en/Kodak_s_O ... n_2012.htm

Antworten