WLAN-Mitschnitte: Google muss 145.000 Euro bezahlen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

WLAN-Mitschnitte: Google muss 145.000 Euro bezahlen

Beitrag von doelf »

Zwischen 2008 und März 2010 waren weltweit Fahrzeuge für Googles Dienst "Street View" unterwegs. Sie machten Fotos von Straßen und Gebäuden, verzeichneten die Standorte von WLAN-Netzwerken und schnitten die Kommunikation ungesicherter Netzwerke mit. Letzteres führte in Deutschland zu einem Bußgeld in Höhe von 145.000 Euro.

Das von Prof. Dr. Johannes Caspar, dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, verhängte Bußgeld markiert den rechtskräftigen Abschluss eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens. Zuvor wurde ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hamburg im November 2012 eingestellt. Zudem wurde Google die vollständige Löschung der aufgezeichneten Daten auferlegt, welche nach Angaben der Firma bereits vollzogen wurde. Mit 145.000 Euro kommt Google in Deutschland recht glimpflich davon. In den USA wurde im März 2013 eine Strafe in Höhe von 7 Millionen US-Dollar (ca. 5,4 Millionen Euro) verhängt.

Zum Hintergrund:
Am 27. April 2010 hatte Google eingeräumt, dass die "Street View"-Fahrzeuge auch öffentliche SSIDs - also die Namen der WLAN-Netzwerke - und die MAC-Adressen der Geräte aufgezeichnet hatten. Solche Daten dienen zur Positionsbestimmung, wenn kein GPS-Signal vorhanden ist. Im Mai 2010 musste die Firma dann auch den Mitschnitt von Daten aus ungesicherten Netzwerken eingestehen. Angeblich hatte man vergessen, ein entsprechendes Modul in der Software zu deaktivieren. Google versicherte daraufhin, die widerrechtlich gesammelten Daten unverzüglich zu löschen. Doch auch die Löschung misslang, so dass man noch im Sommer 2012 entsprechende Mitschnitte auf Festplatten aus "Street View"-Fahrzeugen finden konnte.

Quelle:
http://www.datenschutz-hamburg.de/news/ ... setzt.html

Antworten