Windows Phone demnächst ohne YouTube-App?

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34714
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows Phone demnächst ohne YouTube-App?

Beitrag von doelf » 16 Mai 2013, 17:47

Google wollte keine YouTube-App für Windows Phone entwickeln, daher setzte Microsoft ein eigenes Team an diese Aufgabe. Doch mit dem Ergebnis ist der Internetriese nicht zufrieden und verlangt von Microsoft, die YouTube-App aus dem Windows Store zu entfernen.

Wie aus einer E-Mail an den zuständigen Microsoft-Manager Todd Brix hervorgeht, sieht Google in der App einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube. Benutzer von Microsofts YouTube-App können die Videos nämlich auch abspeichern, die Werbeeinblendungen überspringen und Inhalte, welche die Urheber für eine Wiedergabe auf Mobilgeräten gesperrt haben, abspielen. Diese Zusatzfunktionen sind zwar toll für die Benutzer, aber gar nicht gut für Googles Geschäft.

Der YouTube-Manager Francisco Varela hat Microsoft eine Frist bis zum 22. Mai 2013 gesetzt. Bis zu diesem Termin soll Microsoft nicht nur seine YouTube-App aus dem Windows Store entfernen, sondern auch alle bereits installierten YouTube-Apps auf den Telefonen der Kunden deaktivieren. Eine solche Fernlöschung dürfte einen Aufschrei der Empörung entfachen, ist auf hochgradig kontrollierten Plattformen wie Windows Phone, iOS oder Android aber zumindest technisch kein Problem.

Quelle:
http://www.scribd.com/embeds/141717155/ ... ode=scroll

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34714
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

YouTube-App für Windows Phone: Einigung?

Beitrag von doelf » 25 Mai 2013, 19:14

Da Google keine YouTube-App für Windows Phone entwickeln wollte, setzte Microsoft ein eigenes Team an diese Aufgabe. Das Ergebnis bietet jedoch Funktionen, die Google gar nicht gefallen, und so setzte Google seinem Mitbewerber ein Ultimatum. Doch nun scheinen sich die Wogen etwas zu glätten.

Google verlangte ursprünglich die Entfernung der YouTube-App aus dem Windows Store sowie die Löschung aller bereits installierten Versionen. Als Grund nannte der Internetriese mehrere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube. So konnte Microsofts YouTube-App die Videos auch abspeichern und umging die Werbeeinblendungen sowie von den Urhebern gesetzte Nutzungsbeschränkungen. Die Möglichkeit zum Abspeichern hat Microsoft mittlerweile entfernt und auch die Nutzungsbeschränkungen werden jetzt eingehalten.

Bleibt noch die Werbung, doch diese kann laut Microsoft nur angezeigt werden, wenn die Entwickler Zugriff auf Googles offizielle API erhalten. Alternativ wäre die Verwendung von JavaScript und iFrames möglich, doch dies würde den Funktionsumfang der App deutlich einschränken - im Prinzip würde Microsoft dann lediglich ein auf das Video reduziertes HTML-Dokument anzeigen. Diese Möglichkeit hatte für Microsoft schon immer bestanden, doch die Firma wollte ihren Kunden mehr bieten. Insofern sieht es nach einem Etappensieg für Google aus.

Quelle:
http://www.theverge.com/2013/5/24/43588 ... -phone-app

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34714
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows Phone: Google legt YouTube-App abermals lahm

Beitrag von doelf » 16 Aug 2013, 13:29

Nach monatelangen Streitigkeiten gibt es seit Dienstag eine neue YouTube-App für Windows Phone. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, da nun auch die neue App von Google blockiert wird. Microsofts Programmierkünste genügen nicht den hohen Ansprüchen von Google.

Das Hauptproblem besteht darin, dass Google selbst keine YouTube-App für Windows Phone entwickeln will. Somit musste Microsoft diese Aufgabe übernehmen und veröffentlichte eine eigene YouTube-App, die Google dann zu mächtig war. Microsofts YouTube-App konnte die Videos nämlich auch abspeichern, Googles Werbeeinblendungen überspringen und Inhalte, welche die Urheber für eine Wiedergabe auf Mobilgeräten gesperrt hatten, abspielen. Google beklagte daraufhin einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube und zwang Microsoft, die App zurückzuziehen.

Microsofts neue YouTube-App verstößt gegen keinen der genannten Streitpunkte, doch diesmal beklagt Google, dass Microsoft seine App nicht in HTML5 programmiert habe. Dies trifft zwar auch auf Googles YouTube-Apps für Android und iOS zu, doch den Entwicklern von Microsoft hatte der Internetriese diese Auflage gemacht. Laut Microsoft hatten Mitarbeiter beider Firmen festgestellt, dass die HTML5-Umsetzung sehr zeitaufwändig und kompliziert sei, weshalb die aktuelle Version der App eine Zwischenlösung darstelle.

Zudem beklagt Google, dass die Werbeeinblendungen nicht so funktionieren, wie bei seinen eigenen YouTube-Apps. Nach Angaben von David Howard, dem Justiziar von Microsoft, hat Google bisher nicht erklärt, worin dieses Problem begründet ist und ob Google für seine Werbeeinblendungen zusätzliche Daten verwendet. Auch das Branding als YouTube-App sorgt für Missfallen, darüber hinaus erreiche die App nicht die gewohnte Qualität. Bei Microsofts provisorischer YouTube-App aus dem Jahr 2010 hatten die beiden zuletzt genannten Punkte Google nicht gestört.

Howard ist der Überzeugung, dass Google seinem Mitbewerber absichtlich Stöcke zwischen die Beine wirft, um Windows Phone auszubremsen. Anders lässt es sich zumindest kaum erklären, warum Google mit zweierlei Maß arbeitet und an Microsoft höhere Ansprüche stellt als an sich selbst. Und obwohl sich alle Firmen das Nutzerlebnis in fetten Lettern auf die Fahne schreiben, sind es einmal mehr die Benutzer, welche unter dem Gezänk der Branchenriesen zu leiden haben.

Quelle:
http://blogs.technet.com/b/microsoft_on ... nness.aspx

Antworten