Arbeitsspeicher: Die Preise bleiben hoch

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35011
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Arbeitsspeicher: Die Preise bleiben hoch

Beitrag von doelf » 23 Nov 2013, 12:07

Nachdem die Preise für DRAM-Chips zuletzt zwei Wochen in Folge gefallen waren, gab es in dieser Woche kaum Bewegung und die wichtigen 2Gb-Chips sind sogar wieder über die Marke von 2 US-Dollar gestiegen. Die Nachfrage war gering, denn die Einkäufer hoffen auf fallende Kurse.

Zwei Punkte sprechen für einen Kursrutsch: Zum einen ist der PC-Markt immer noch nicht in Schwung gekommen und zum anderen produziert der weltweit zweitgrößte DRAM-Hersteller SK Hynix inzwischen wieder mit annähernd voller Kapazität. Anfang September 2013 hatte ein Feuer bei der südkoreanischen Firma die DRAM-Preise um rund 50 Prozent in die Höhe schnellen lassen. Gestern lagen die Kurse um gut zehn Prozent unter den Höchstständen von Oktober.

Hier eine Übersicht der Durchschnittspreise von gestern im Vergleich zum Freitag letzter Woche:
  • 4Gb (512Mx8) DDR3-1600: 3,823 US-Dollar (-1,16%)
    2Gb (256Mx8) DDR3-1600: 2,026 US-Dollar (+1,86%)
    2Gb (256Mx8) DDR3-1333: 2,024 US-Dollar (+1,45%)
    2Gb (256Mx8) eTT: 1,748 US-Dollar (-1,02%)
    1Gb (128Mx8) DDR3-1333: 1,387 US-Dollar (-0,64%)
Bezüglich der genannten Preise bitten wir zu beachten, dass hier von einzelnen Chips und keinesfalls von bestückten Modulen die Rede ist. Da diese Chips erst noch auf Speichermodulen verarbeitet und danach verschifft werden, dauert es einige Wochen, bis sich Preisänderungen an der asiatischen Speicherbörse auch hierzulande bemerkbar machen.

Quelle:
http://www.dramexchange.com/

Antworten