Zu optimistisch: Intel kassiert seine Prognosen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33792
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Zu optimistisch: Intel kassiert seine Prognosen

Beitrag von doelf » 12 Mär 2015, 17:14

Am 15 Januar 2015 hatte Intel seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2014 auf den Tisch gelegt und dabei Rekordumsätze für beide Zeiträume verkündet. Und offenbar war man vom eigenen Erfolg derart berauscht, dass der Ausblick auf das erste Quartal 2015 allzu optimistisch ausgefallen ist.

Einen Umsatz zwischen 13,2 Milliarden und 14,2 Milliarden US-Dollar wollte Intel zwischen Januar und März 2015 einfahren, doch daraus wird nichts mehr. Das Unternehmen hat seine Erwartungen heute auf 12,5 Milliarden bis 13,1 Milliarden reduziert. Verantwortlich sind laut Intel insbesondere Firmenkunden, die sich beim Kauf neuer Desktop-PCs zurückhalten, sowie PC-Hersteller, die ihr Inventar nicht im erwarteten Umfang auffüllen.

Offenbar halten viele Unternehmen weiterhin an Windows XP fest, statt auf Windows 8.1 zu wechseln. Dies wird sich vermutlich erst ändern, sobald Windows 10 auf den Markt ist. Auch die wirtschaftliche Schwäche Europas und die großen Wechselkursschwankungen bereiten Intel Probleme. Das Servergeschäft kann Intels Erwartungen hingegen erfüllen. Die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015 will Intel am 14. April 2015 auf den Tisch legen.

Quelle:
http://www.intc.com/releasedetail.cfm?R ... ial%20News
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten