IBMs Umsätze schrumpfen zum Jahresauftakt weiter

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33792
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

IBMs Umsätze schrumpfen zum Jahresauftakt weiter

Beitrag von doelf » 21 Apr 2015, 08:56

IBMs Chefin Ginni Rometty gibt sich zufrieden mit den ersten drei Monaten des Jahres 2015. Zwar lagen die Umsätze von Big Blue um 11,9 Prozent unter denen des Vorjahreszeitraums, doch in den strategischen Schwerpunkten verzeichnete das Unternehmen ein deutliches Wachstum. So ist der Umsatz im Cloud-Segment um beachtliche 75 Prozent gestiegen und der Bereich Geschäftsanalyse konnte um mehr als zwanzig Prozent zulegen.

Betrachtet man das große Ganze, sind diese "strategischen Imperative" allerdings nur kleine Rädchen im Mahlwerk des Konzerns, der in allen Bereichen mit negativen Vorzeichen gestartet ist. Der Umsatz von IBMs wichtigstem Geschäftsfeld "Global Technology Services" ist um 10,9 Prozent auf 7,886 Milliarden US-Dollar gefallen, die Software-Sparte verzeichnete einen Umsatzrückgang um 8,2 Prozent auf 5,199 Milliarden US-Dollar und auch der Bereich "Global Business Services" ist um 13,0 Prozent auf 4,318 Milliarden US-Dollar geschrumpft. Mit 22,6 Prozent ist der Umsatzeinbruch in der Hardware-Sparte besonders dramatisch. Diese hat IBM inzwischen an Lenovo verkauft und führt sie als eingestellten Geschäftsbereich. Der Gesamtumsatz belief sich im ersten Quartal 2015 auf 19,590 Milliarden US-Dollar und lag damit um 11,9 Prozent unter den 22,236 Milliarden US-Dollar des Vorjahreszeitraums.

Vor Steuern haben die fortgeführten Geschäftsfelder Einnahmen in Höhe von 3,001 Milliarden US-Dollar (-5,7%) in die Kassen gespült und nach Steuern steht ein Nettogewinn (GAAP) von 2,328 Milliarden US-Dollar (-2,4%) zu Buche. Dieser wird von einmaligen Ausgaben in Höhe von 0,2 Milliarden US-Dollar belastet, welche aus einem Gerichtsurteil gegen IBM Spanien resultieren. Da IBM zuletzt fleißig in Aktienrückkäufe investiert hatte, ist der Gewinn je Anteil (GAAP) um 2,6 Prozent auf 2,35 US-Dollar gestiegen. Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet IBM einen Gewinn (GAAP) zwischen 14,17 und 14,92 US-Dollar je Aktie. Dieser würde zwar knapp unter den 14,94 US-Dollar von 2013, zugleich aber deutlich über den 11,90 US-Dollar von 2014 liegen.

Quelle:
http://www.ibm.com/investor/att/pdf/IBM ... elease.pdf
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten