Verizon will AOL kaufen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35201
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Verizon will AOL kaufen

Beitrag von doelf » 13 Mai 2015, 17:42

Der US-amerikanische Telekommunikationskonzern Verizon will den Internetpionier AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar übernehmen. Dieses Geschäft ist recht pikant, denn aus Edward Snowdens Dokumenten geht hervor, dass Verizon eng mit den britischen und US-amerikanischen Geheimdiensten kooperiert. Bereits im Jahr 2008 berichtete CNN, dass Mitarbeiter der Firma den damaligen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama ausspioniert hatten. Zudem zählt das Unternehmen zu den entschiedenen Gegnern der Netzneutralität.

Verizon will AOLs digitale Inhalte und Werbemöglichkeiten nutzen, um sich ein großes Stück vom globalen Werbekuchen zu sichern. Abgesehen von dem eigenen Portal AOL.com gehören auch Publikationen wie "The Huffington Post", "TechCrunch", "Engadget" und "MAKERS" zu AOL. Dazu kommen diverse Dienste, Werbeplattformen wie AOL Advertising und Advertising.com sowie die Produktionsfirma AOL Studios und die Videoplattform AOL On Network. Insbesondere in den Bereichen Over-the-top content (OTT), also das Durchleiten von Video- und Audioinhalten für Dritte, und beim Internet der Dinge sieht Verizon bei AOL ein großes Potential. Und das lässt sich das Telekommunikationsunternehmen rund 4,4 Milliarden US-Dollar kosten.

Verizon bietet 50 US-Dollar je AOL-Anteil und inzwischen ist der Aktienkurs von 42,59 US-Dollar, dem Schlusskurs von Montag, auf 50,51 US-Dollar geschossen. Sofern es keine Einwände seitens der Wettbewerbshüter gibt, will Verizon die Übernahme noch in diesem Sommer abschließen.

Quelle:
http://www.verizon.com/about/news/verizon-acquire-aol
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten