Mozillas Ex-Präsident kündigt H5OS an

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Mozillas Ex-Präsident kündigt H5OS an

Beitrag von doelf »

Anlässlich des Mobile World Congress in Shanghai hat Mozillas ehemaliger Präsident und Chief Operating Officer Li Gong seine neue Firma "Acadine Technologies" vorgestellt und das mobile Betriebssystem H5OS angekündigt. Für dieses Projekt konnte sich Li Gong bereits 100 Millionen US-Dollar Startkapital von "Tsinghua Unigroup International" sichern.

Li Gong hatte Mozilla im April 2015 verlassen und ein Startup unter dem vorläufigen Namen "Gone Fishing" angekündigt. Daraus ist nun "Acadine Technologies" geworden, eines neues Unternehmen mit Hauptsitz in Hongkong und Niederlassungen in Peking, Taipeh, Palo Alto und London. Acadine soll ein innovatives Betriebssystem für Smartphones, Wearables und das Internet der Dinge entwickeln und wird hierbei auf HTML5 und Web-Apps setzen. Das klingt stark nach Firefox OS und tatsächlich hat Mozillas Ex-Präsident mindestens 30 erfahrene Entwickler, die zuvor für Firefox OS verantwortlich waren, bei seinem ehemaligen Arbeitgeber abgeworben.

Die Vorteile von H5OS könnten ebenso aus einer Werbebroschüre für Firefox OS stammen: Durch den Verzicht auf native APIs und die Verwendung offener Standards benötigt H5OS weniger Ressourcen und verzichtet auf eine Kontrolle durch den Entwickler des Betriebssystems. Dass bei Android und iOS eine große Abhängigkeit von den US-Firmen Google bzw. Apple besteht, ist der chinesischen Führung schon lange ein Dorn im Auge. Insofern kommt es wenig überraschend, dass die staatlich kontrollierte Investmentgesellschaft "Tsinghua Unigroup International", welche der Tsinghua University gehört, in das Vorhaben investiert. Erklärtes Ziel ist es, das US-Monopol bei Betriebssystemen zu durchbrechen.

Quelle:
http://www.acadine.com/en-US/news/acadi ... nding.html
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5272
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Mozillas Ex-Präsident kündigt H5OS an

Beitrag von Loner »

da darf man sich dann aussuchen, ob das OS ne chinesische oder us-amerikanische Backdoor eingebaut haben soll oder wie?
sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Mozillas Ex-Präsident kündigt H5OS an

Beitrag von doelf »

Nein, das System ist so offen, dass chinesische Hersteller unter Kontrolle ihrer Regierung so viele Backdoors einbauen können, wie von ihnen verlangt wird. Und man kann auch diese dämliche Verschlüsselung ausschalten, die beim Auffinden von Dissidenten stört.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten