Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36723
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von doelf »

Facebook wird in Kürze alle Belgier, die kein Benutzerkonto bei dem sozialen Netzwerk eingerichtet haben, vollständig aussperren. Ganz gleich ob es um die Facebook-Seiten angesagter Musiker, Firmen oder Institutionen geht - ohne Benutzerkonto werden Belgier diese nicht mehr zu sehen bekommen. Grund für diese Entscheidung ist ein Streit um Datenschutzverstöße.

Zum Hintergrund
Um das soziale Netzwerk Facebook nutzen zu können, muss man sich dort anmelden. Die Mitgliedschaft scheint auf den ersten Blick kostenlos, doch wir zahlen mit unseren Daten, die Facebook auswertet und an Dritte weiterverkauft. Dies geschieht auch mit Besuchern, die gar kein Facebook-Konto besitzen. Selbst beim Aufruf von Internetangeboten, welche lediglich die offiziellen Facebook-Buttons "Gefällt mir" oder "Teilen" integriert haben, werden seitens Facebook Daten mit Hilfe von Cookies erhoben und in Profilen gespeichert - ganz gleich ob der Besucher dieser Drittseiten Facebook benutzt oder nicht.

Tracking vs Datenschutz
Facebook behauptet, diese umfassende Analyse des Surfverhaltens diene dem Schutz vor Spam, Malware und Kontendiebstahl. Die Auswertung der Cookies soll demnach sicherstellen, dass der Webbrowser von einem Menschen bedient und nicht von einem Bot gesteuert wird. Die belgische Datenschutzbehörde CBPL sieht das anders und hält die Erfassung von Personen, die dieser nicht aufgrund ihrer Mitgliedschaft bei Facebook zugestimmt haben, für rechtswidrig. Ein Brüsseler Gericht bestätigte diese Einschätzung in erster Instanz und verfügte am 9. November 2015, dass Facebook nur noch angemeldete Benutzer per Cookie auswerten darf.

Es geht um europäisches Recht
Die Daten belgischer Bürger, die kein Konto bei Facebook besitzen oder sich gerade nicht bei diesem angemeldet haben, dürfen seit dem 11. November 2015 nicht mehr erfasst werden. Für jeden Tag, den Facebook dieser Auflage nicht nachkommt, wird eine Strafzahlung in Höhe von 250.000 Euro fällig. Da sich die belgischen Datenschützer auf europäisches Recht berufen, könnte das Gerichtsurteil schon bald Auswirkung auf andere Länder haben. Man darf davon ausgehen, dass Bürgerrechtler und Datenschutzbeauftragte aus ganz Europa den Konflikt zwischen Facebook und Belgien genau verfolgen.

Facebook setzt auf Bestrafung statt Lösung
Dass Facebook nun Inhalte, welche für den Rest der Welt frei zugänglich sind, für Belgier ohne Benutzerkonto komplett sperrt, erscheint uns völlig überzogen. Das soziale Netzwerk hätte lediglich die entsprechenden Tracking-Cookies auf angemeldete Benutzer beschränken müssen, um den Auflagen des Gerichts nachzukommen. Stattdessen wird ein Exempel an den Belgiern statuiert und alle Bürger unseres Nachbarlands vor die Wahl "Ganz oder gar nicht" gestellt. Dies wird weder den belgischen Internetnutzern noch den Firmen, die um die Gunst belgischer Kunden buhlen, gefallen. Facebook beweist einmal mehr, dass man ein Unternehmen und kein soziales Netzwerk ist. Und dieses Unternehmen macht die Regeln, denen sich die Nutzer zu unterwerfen haben.

Uns gefällt Facebook nicht mehr
Wir hatten unser Facebook-Angebot Ende November eingestellt, nachdem ein Softwarefehler mehrere Tausend Benutzer zu Fans des "Islamischen Staates" erklärt hatte. Eigene Erfahrungen hatten zudem den Eindruck bekräftigt, dass Facebook aufgrund seiner umfassenden Datenauswertung selbst private Sitzungen in Browsern wie Chrome und Firefox den zugehörigen Nutzerkonten überraschend zuverlässig zuordnen kann. Auch seine schwammigen Datenschutzbestimmungen und die konsequenten Steuervermeidungsstrategien machen die milliardenschwere US-Firma nicht gerade sympathischer. Kurzum: Facebook gefällt uns nicht mehr. Oder wie Deichkind es so treffend formuliert:

Video: https://youtu.be/OVvHj1FLCn4

Quelle:
http://www.bbc.com/news/technology-34987422
. Ein Aluhut ist ein probater Schutz - vor Vogelschiss .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1318
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von Mausolos »

doelf hat geschrieben:Dass Facebook nun Inhalte, welche für den Rest der Welt frei zugänglich sind, für Belgier ohne Benutzerkonto komplett sperrt, erscheint uns völlig überzogen.
Ist das denn in Deutschland anders?
Linux :)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36723
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von doelf »

Du kannst bei Facebook normalerweise alle öffentlich freigegebenen Inhalte einsehen, nur zur Nutzung des Dienstes (eigene Inhalte veröffentlichen, mit anderen Nutzern verbinden, Inhalte für gut befinden) benötigst du ein Konto.

Ein Beispiel:
Die Firma Lola Cola veranstaltet ein Gewinnspiel über Facebook.
Jeder (außer Belgiern) kann auf die Facebook-Seite von Lola Cola und alles über das tolle Gewinnspiel lesen.
Um teilnehmen zu können, muss man dann meist Fan des Veranstalters werden. Dies ist nur möglich, wenn man ein Facebook-Konto besitzt.

oder:
Helene Angler hat ein neues Album aufgenommen und geht bald auf Tour.
Jeder (außer Belgiern) kann auf Helenes Facebook-Seite den Veröffentlichungstermin und die Konzerttermine einsehen.
Um an der Pre-Release-Aktion teilzunehmen und das Album drei Tage vor allen anderen zu haben, muss man sich wieder bei Facebook anmelden, Helenes Fan werden und irgendeine dämliche Frage beantworten.

Gruß

Michael
. Ein Aluhut ist ein probater Schutz - vor Vogelschiss .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1318
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von Mausolos »

Ich hatte früher, so vor 5 Jahren mal das Problem, dass ein flüchtig Bekannter im Allgäu ein Grillfest für Motorradfreunde ausgerichtet hatte.
Und alle Infos dazu, auch die zur gemeinsamen Ausfahrt, waren in seinem Facebook-Konto hinterlegt.
Aber ohne Mitglied bei Facebook zu sein, konnte ich damals überhaupt nichts „abrufen“.
Ich konnte lediglich sehen, dass es ein Facebook-Mitglied mit diesem Namen in der und der Stadt gibt. Mehr nicht.

Hat sich das für die Deutschen schon geändert?
Linux :)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36723
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von doelf »

Nein, dein Bekannter hatte den Zugriff auf sein Konto lediglich auf Freunde beschränkt. In diesem Fall muss man zunächst ein Facebook-Konto anlegen, dann eine Freundschaftsanfrage stellen und dann bekommt man Zugriff.

Im Falle des Grillfests erscheint mir das auch sinnvoll, sonst stehen da auf einmal 5.000 Deppen mit ihren Zweirädern auf der Matte ;-)

Gruß

Michael
. Ein Aluhut ist ein probater Schutz - vor Vogelschiss .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1318
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von Mausolos »

Nein, nein. 5000 Leute wären nicht gekommen, weil eine Anmeldung (alleine schon wegen der eventuellen Übernachtung in der Pension) nötig war. Und dann gab es ja noch Spanferkel von einem Metzgermeister und und und.

Vielleicht war Facebook vor rund 5 Jahren noch anders „gestrickt“?
Wie gesagt: Ich konnte ohne einen eigenen Account damals nur ein winziges Bild zusammen mit dem Facebook-Mitgliedsnamen und einer Ortsangabe sehen.
Linux :)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36723
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von doelf »

Ich wiederhole:

Dein Bekannter hatte den Zugriff auf sein Konto lediglich auf Freunde beschränkt. In diesem Fall muss man zunächst ein Facebook-Konto anlegen, dann eine Freundschaftsanfrage stellen und dann bekommt man Zugriff.

Ansonsten sieht man nur (sinngemäß) "XY ist bei Facebook. Melde dich an, um mit XY in Kontakt zu treten".

Soviel Datenkontrolle gesteht Facebook seinen Nutzern schon zu.

Gruß

Michael
. Ein Aluhut ist ein probater Schutz - vor Vogelschiss .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1318
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von Mausolos »

Ich glaube, ich verstehe so langsam…

Nur, wenn also jemand sein Facebook-Konto oder Teile(?) seines Facebook-Kontos öffentlich macht, kann die ganze Welt –außer Belgien– auch ohne Anmeldung mitlesen. Ansonsten geht ohne Freundschaftsanfrage generell gar nichts.

Ich erinnere mich noch gut an Nachrichten im TV, wo berichtet wurde, dass zu Melanies 16. Geburtstag plötzlich etwa 2000 Männer vorm Haus standen.
Linux :)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36723
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von doelf »

Ja, genau so funktioniert das mit dem Facebook :-)
. Ein Aluhut ist ein probater Schutz - vor Vogelschiss .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1318
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Facebook sperrt belgische Nicht-Mitglieder aus

Beitrag von Mausolos »

Danke!
doelf hat geschrieben:Da sich die belgischen Datenschützer auf europäisches Recht berufen, könnte das Gerichtsurteil schon bald Auswirkung auf andere Länder haben. Man darf davon ausgehen, dass Bürgerrechtler und Datenschutzbeauftragte aus ganz Europa den Konflikt zwischen Facebook und Belgien genau verfolgen.
Stattdessen wird ein Exempel an den Belgiern statuiert und alle Bürger unseres Nachbarlands vor die Wahl "Ganz oder gar nicht" gestellt.
Wahrscheinlich wird Facebook erst dann unter Druck geraten, wenn Deutschland sich Belgien anschließt.
Es wird aber sehr davon abhängen, wie groß der Einfluss der Facebook-Lobby auf die Politik ist.
Linux :)
Antworten